euro

Schlagwort

egger_administrative_building_high_bay_racking_sjo_03.jpg

Umsatz von Egger wächst um 8 Prozent

Die Egger-Gruppe mit Stammsitz in St. Johann in Tirol (AT) konnte die gute gesamtwirtschaftliche Lage im ersten Halbjahr ihres Geschäftsjahres 2018/2019 (Stichtag 31. Oktober 2018) für sich nutzen. Sie schloss dieses mit einem konsolidierten Umsatz von 1,43 Mrd. Euro und einem bereinigten operativen Ergebnis (EBITDA) von 231,4 Mio. Euro ab. Auch…

Homag Group mit Großanlagen erfolgreich

Die Homag Group, Schopfloch, konnte ihren Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um 3,7 Prozent auf 937 Mio. Euro steigern (Vorjahr: 904 Mio. Euro). Der Auftragsbestand stieg zum 30. September 2018 auf 666 Mio. Euro (591 Mio. Euro), während der Auftragseingang in den ersten drei Quartalen die Marke von 1.041 Mio. Euro erreichte und sich somit…
Tischler_NRW_-_Tischerlei_Mesken_in_Gütersloh_-_Ausstellung_Einbruchschutz,_Fenster_&_Türen,_den_01._März_2016

Fachtagung zum Umgang mit Fensterkunden

Die kommende Fensterfachtagung des Fachverbandes Tischler NRW wird am 23. Januar in Lünen stattfinden. Sie wird den Teilnehmern einen Überblick über Neuerungen in den einschlägigen Regelwerken bieten. Von der Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (VVBT) bis hin zur DIN 18008 wird Frank Koos vom Verband Fenster und Fassade (VFF) einen…
Andreas_und_Felix_Barthel_in_Ostermünchen,_stellen_flächenbündige_Bauelemente_her.
Die Tür in Zeiten knappen Wohnraums

Was dem Raum dient

Bei explodierenden Preisen für den Quadratmeter Wohnfläche gewinnt die intelligente Erschließung von Räumen über die Anordnung von Wand, Tür und Zarge stark an Bedeutung. Dabei verschwimmen zunehmend die Grenzen zum Nachbargewerk Trockenbau.
Wortwolke_farb.Texte_4c.jpg
Unternehmenscockpit Teil 8: Montageeffektivität

Effektivität entscheidet

Neben der Rabattfalle und Liquiditätsproblemen ist die Montageeffektivität der dritte große Baustein, der über Erfolg und Misserfolg entscheidet.. Oft liegt es daran, dass die Montageeffektivität gar nicht (richtig) gemessen wird und wertvolle Zeiten einfach verloren gehen.

Große regionale Unterschiede bei Tischlerlöhnen

Tischler in Sachsen verdienen mit einem durchschnittlichen monatlichen Bruttolohn von 1.711 Euro bundesweit am wenigsten. Umgerechnet auf den Stundenlohn beträgt dieser bei einer 40-Stundenwoche 10,69 Euro. In Baden-Württemberg, wo im Landesvergleich die höchsten Löhne bezahlt werden, liegt der durchschnittliche Stundenlohn bei 16,48 Euro. Damit…
cmp3.10.3.2Lq4_0x266dda1b

Holzindustrie schafft neue Arbeitsplätze

Die heimische Holzindustrie hat im Zeitraum Juli 2017 bis Juni 2018 rund 3.700 neue Arbeitsplätze geschaffen und wächst im fünften Jahr in Folge. Laut Johannes Schwörer, Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie (HDH), verzeichnete die mittelständisch geprägte Branche im ersten Halbjahr 2018 ein deutliches Umsatzplus von 3 Prozent…

»Auf IT gebaut« mit Sonderpreis für Start-ups

Im Wettbewerb »Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft« wird in diesem Jahr erstmals ein Sonderpreis für Start-ups ausgelobt. Hier können sich junge Gründer mit innovativen digitalen Lösungen für die Bauwirtschaft bewerben. Der Sonderpreis wird mit 2.000 Euro prämiert. In den anderen vier Wettbewerbsbereichen werden auch in diesem Jahr 20.000 Euro…
SONY_DSC
Wie Sie ertragreicher verkaufen. Die Kolumne von Roland Schraut.

Die Krux mit dem Konto

Wie sieht es bei Ihnen mit dem Kontokorrentkredit aus? Sie benötigen ihn gar nicht oder nur ab und zu? Dann können Sie sich den Rest der Kolumne sparen. Leider erlebe ich viel zu oft in Tischlerbetrieben die anderen Fälle: Der ursprünglich »zur Überbrückung von kurzfristigen Liquiditätsengpässen gewährte Kreditrahmen« hat sich zum dauerhaften Kredit…
F16)

Gute Konjunktur für Holzbearbeitungsmaschinen

Der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen im VDMA rechnet im laufenden Jahr mit einem Wachstum von rund acht Prozent. Das gab der Vorsitzende Wolfgang Pöschl anlässlich der Mitgliederversammlung in Leipzig bekannt. Damit würde die Produktion in Deutschland auf mehr als 3,4 Milliarden Euro zulegen. Die deutschen Holzbearbeitungsmaschinenbauer konnten…