Meisterstücke (141 Artikel)

dds stellt jeden Monat die besten Meisterstücke von Tischlern und Schreinern vor – eine  bundesweite Auswahl der Top-Stücke! Alle Meisterstücke sind hervorragend fotografiert werden mit einem einordnenden Text präsentiert.

Sekretaer-Pulvermacher_09.jpg
Meisterstück Sekretär

Keiner für alles

Wer heute als Meisterstück einen Sekretär anfertigt, tut gut daran, sich klar zwischen einem analogen Schreibmöbel und einem Homeoffice zu entscheiden – die jeweiligen Anforderungen sind zu unterschiedlich, um in einem Mischkonzept aufzugehen.
eiling_jonas_01_k134_mpp_msm_04-2018.jpg
Luftiger Kleiderschrank im Leichtbau – Meisterstück von Jonas Eiling

Mobiles Minimalgewicht

Aufgrund seiner konstruktionsbedingten Leichtbaus ist dieses Schrankmöbel von Jonas Eiling tatsächlich mobil – und damit ein praktisches Instrument, um kleine Grundrisse flexibel zu zonieren. Die schlichte Weißtanne unterstreicht dieses Konzept.
Meisterstueck-Schreibtisch-Alexander-Enns_01.jpg
Meisterstück Schreibtisch von Alexander Enns

Elegant und funktional

Aufstrebend leicht wirkt der Schreibtisch in Nussbaum und grau gebeizter Eiche von Alexander Enns. Umlaufend in die gefälzte Tischplatte einschlagende Fronten und Blenden sind mit differenzierten Öffnungsfunktionen ausgestattet.
MS_K.Gerstmeier_02_frei.jpg
Meisterstück: Stehpult von Kevin Gerstmeier

Gelungene Hommage

Das Meisterstück Stehpult von Kevin Gerstmeier kann als hervorragende Reminiszenz an die Klassische Moderne betrachtet werden – beginnend beim Bauhaus, über die HFG Ulm bis zu seinem großen Vorbild Dieter Rams, einem prägenden Gestalter unserer Zeit.
Maertl_4880.jpg
Meisterstück von Christoph Märtl

Ein Waschtisch vom Tischler und Schreiner

Anders als mancher Solitär stellt sich dieser Waschtisch in massiver Ulme durch seine festgelegte Einbausituation einer komplexen Anforderung aus dem Innenausbau.
Meisterstueck-Tobias-Schauhoff_03.jpg
Meisterstück: Schreibtisch von Tobias Schauhoff

Modern, nicht modisch

Tobias Schauhoff, dds-Preisträger 2017, leiht sich einen 70 Jahre alten Schreibtisch und analysiert ihn gründlich, um ihn als Meisterstück neu zu interpretieren. Ein gelungener, zukunftsfähiger Relaunch, findet Prof. Axel Müller-Schöll.
Meisterstueck-Florian-Pechtl_08_(2).jpg
Meisterstück Geschirrschrank von Florian Pechtl

Zeichenhafter Blickfang

Ein den Korpus scheinbar schneidendes Stahlgestell, der flächige Farb- und Materialkontrast sowie eine unkonventionelle Erschließung des Stauraums verleihen dem asymmetrisch aufgebauten Geschirrschrank von Florian Pechtl seine einprägsame Gestalt.
Meisterstueck-Jonathan-Schreiber_02.jpg
Meisterstück von Jonathan Schreiber aus Valchromat und Nussbaum

Hängende Skulptur

Jonathan Schreiber stellt kraftvolle, körperhafte Elemente in eine feine Rahmenstruktur. Das Meisterstück vereint spielerisch zwei konträre Gestaltungsansätze.
Meisterstueck-Thomas-Kempf_02.jpg
Meisterstück von Thomas Kempf

Serielle Ästhetik

Die reizvolle Wiederholung gleicher Elemente bestimmt die Front des wandhängenden Sideboards. Doch Schönheit hat ihren Preis: Unterflurführung und Schattenfugen reduzieren das Volumen der Schubkästen auf nahezu die Hälfte des Korpusvolumens.
Meisterstueck-Philipp-Schulz_07.jpg
Meisterstück von Philipp Schulz

Pauken und Trompeten

Das Feuerwerk ist kaum verklungen – als Nachklang stellt Prof. Axel Müller-Schöll einen Barschrank auf Trompetenfüßen vor, der dazu einlädt, auf das noch junge Jahr anzustoßen. Organische und orthogonale Formen bilden miteinander eine reizvolle Gestalt.