Startseite » Allgemein »

Zahlen zum Schreiner- und Tischlerhandwerk

Grafik des Monats: Zahl der Azubis
Zahlen, Daten und Fakten zum Schreiner- und Tischlerhandwerk

Im Rahmen einer umfassenden Studie zu den Zielgruppen des Holzhandels hat der Unternehmensberater Michael Thürmer Zahlen, Daten und Fakten zum Tischlerhandwerk in Deutschland zusammengetragen. Als „Grafik des Monats“ veröffentlicht dds wesentliche Daten und Fakten daraus. Hintergrundbilder: Kzenon/stock.adobe.com

Auszubildende im Tischler-/Schreinerhandwerk

2018 gab es lt. ZDH im Tischler-/Schreinerhandwerk 17.873 Auszubildende. Die Zahl ist wie in fast allen Handwerksberufen in den letzten 20 Jahren deutlich zurückgegangen. Nach dem Tiefpunkt 2016 wächst die Zahl der Auszubildenden jedoch wieder. Hierzu tragen die Weiblichen Auszubildenden bei: deren Anteil ist gestiegen und betrug 2018 rund 13 Prozent.

Betriebe im Tischler-/Schreinerhandwerk

Im Tischler-/Schreinerhandwerk gibt es lt. ZdH etwa 38.000 Betriebe (Stand 6/2019). Das entspricht einem Rückgang von 15 % im Vergleich zu 1995, als es noch etwa 45.000 Betriebe gab. Die Handwerkszählung erfasst für 2017 etwa 30.000 Unternehmen, die Tischlerei als Hauptgewerbezweig festgelegt haben. Die Differenz von etwa 8.000 Betrieben umfasst dann Unternehmen mit anderen Hauptgewerbezweigen.

Jahresumsatz im Tischler-/Schreinerhandwerk

Der Umsatz des Tischlerhandwerks betrug im Jahr 2017 lt. Handwerkszählung des stat. Bundesamtes 22,6 Mrd. Euro. Aktuellere Zahlen sind nicht verfügbar. Seit 2008 ist der Umsatz damit um 19 % gestiegen. Bis 2005 hatte der Trend deutlich nach unten gezeigt, wie Zahlen des Bundesverbandes Holz und Kunststoff belegen. Der hatte die Zahlen allerdings auf einer etwas anderen Datenbasis ermittelt.

Tätige Personen im Tischler-/Schreinerhandwerk

Die Anzahl der tätigen Personen im Tischler-/Schreinerhandwerk hat sich in den letzten Jahren bei knapp über 200.000 eingependelt. Dies geht aus der Handwerkszählung des stat. Bundesamtes hervor. „Tätige Personen“ sind die Mitarbeiter einschließlich des Inhabers. Bis zum Jahr 2009 hatte der Trend deutlich nach unten gezeigt, wie Zahlen des ZdH belegen. Der erfasste allerdings „Beschäftigte“, also die Mitarbeiter ohne den Inhaber.

Quellen: Bundesverband des holz- und kunstoffverarbeitenden Handwerks bzw. Holz und Kunststoff, Zentralverband des deutschen Handwerks (ZdH), Handwerkszählung des statistischen Bundesamtes (Destatis)

Die komplette Studie findet man hier.

Weitere Informationen auch unter www.michael-thuermer.com

 

 

 

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »