Meisterstücke (144 Artikel)

dds stellt jeden Monat die besten Meisterstücke von Tischlern und Schreinern vor – eine  bundesweite Auswahl der Top-Stücke! Alle Meisterstücke sind hervorragend fotografiert werden mit einem einordnenden Text präsentiert.

Meisterstücke

Ruhe und Bewegung

Zwei aktuelle Meisterstücke aus der Meisterschule München könnten auf den ersten Blick Geschwister sein – in stilsicherer Materialzuweisung zeigen sie einmal statisch und einmal dynamisch in Stollengestelle eingebundene Korpusstrukturen.
Meisterstücke

Konsequent gedacht

Adam Czernia hat mit seinem Meisterstück vorrangig ein Ziel vor Augen, nämlich seine High-End-HiFi-Ausstattung optimal in einem Hängesideboard unterzubringen. Nicht nur das ist ihm sehr gut gelungen – es entstand ein rundum interessantes Möbelstück.
Meisterstücke

Meister der Winkel

Mit seinem Schreibtisch aus Eiche, Mineralwerkstoff und in Nextellack gekleideter MDF ist Patrick Föhner ein kühner Wurf gelungen. Ursula Maier begeistert sich gleichermaßen für die Modernität, die Handwerklichkeit und die virtuose Geometrie des Möbels.
Meisterstücke

Abkehr von der ersten Idee

Kantig und asymmetrisch steht der Schreibtisch von Erik Clauß im Raum. Kaum zu glauben, dass der erste Entwurf noch rund und symmetrisch war! Axel Müller-Schöll hat sich mit der Entwurfsgeschichte befasst – und hält die erste Idee für die überzeugendere.
Meisterstücke

Heitere Flächen

Als Meisterstück schwebte Stefan Goldbrunner eine vielseitig nutzbare Kommode aus einheimischem Holz mit natürlich behandelter Oberfläche vor. Entstanden ist ein zeitlos elegant anmutendes Möbel in harmonischen Maßverhältnissen.
Meisterstücke

Truhe, Bank oder beides?

Andreas Schmid nennt sein Meisterstück »Bett-Truhe« und knüpft damit an einen etwas in Vergessenheit geratenen Möbeltypus an. Für Peter Litzlbauer liegt hier eine Kombination aus Truhe und Bank vor, ausgeführt in unkonventioneller Massivholzbauweise.
Meisterstücke

Eine Frage des Blickwinkels

Mit seinem teilmassiven Phonosideboard bezieht sich Sebastian Ludwig auf den Stil der 1950er- und 1960er-Jahre. Ursula Maier möchte das Wesentliche dieses Stils klar benennen, damit es besser erkannt und im eigentlichen Sinne umgesetzt werden kann.
Meisterstücke

Kür auf dem Wasser

Patrick Baschner hat sich im Rahmen seiner Meisterprüfung an der Fachschule für Holztechnik und Gestaltung Hildesheim den Traum von einem selbst gebauten Kanadier erfüllt. Sein Bericht zeigt, wie tief er sich dazu in die neue Materie eingearbeitet hat.
Meisterstücke

Historisierende Form

Joscha Weinberg hat sich bei der Gestaltung seines Meisterstücks von den Stilepochen Barock und Rokoko inspirieren lassen. Das Bar-Möbel zeigt bemerkenswerte selbst entwickelte Details, die Gebrauchsfunktionen überzeugen hingegen nicht vollständig.
Meisterstücke

Urwüchsig

Timm Hoffmann hat für sein Säulenmöbel »Twisted Oak« einen Typus zum Vorbild genommen, der Meisterschüler immer wieder zu eigenen Interpretationen angeregt hat. Ursula Maier findet Gefallen an dem rustikalen Dreiklang aus Holz, Leder und Metall.