Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Mineralwerkstoff Varicor bewährt sich in der Gastronomie

Der Mineralwerkstoff Varicor bewährt sich in der Gastronomie
Harter Job bei Kaffee und Kuchen

Kaffeehaus_MILA_VARICOR_HR20160711_0003.jpg
Die Front muss auch bei Andrang schön bleiben Foto: Varicor GmbH

Das Herzstück des Kaffeehauses Mila im Berliner Stadtbezirk Charlottenburg ist eine Theke aus dem Mineralwerkstoff Varicor in »Aquarell-Cremo«, einem Beigeton mit bräunlicher Marmorierung – harmonisch abgestimmt auf den dunkelbraunen Fußboden. Der porenfreie, voll durchgefärbte Mineralwerkstoff überzeugt durch gastronomietaugliche Materialeigenschaften und gestalterische Vielseitigkeit. Varicor erfüllt strenge Hygieneanforderungen und ist durch seine hohe Materialdichte und Homogenität sehr robust. Sollte doch eine Beschädigung auftreten, lassen sich die Bauteile vollwertig reparieren. Das Material ist schlagfest, weitgehend hitzebeständig, schwer entflammbar und überwiegend resistent gegenüber Desinfektionsmitteln zur Flächen- und Händedesinfektion sowie gegenüber den gebräuchlichen Chemikalien.

Varicor GmbH
76571 Gaggenau
Tel. +49 7225 97390
www.varicor.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »