Fertigen eines Gesellenstücks mit Shaper Tools

Das geshaperte Gesellenstück

Die offizielle Auslieferung der Hand-CNC Origin von Shapertools erfolgt erst Anfang 2020. Dennoch konnte Manuel Reiff sein Gesellenstück schon erfolgreich mit einer Vorserienmaschine bauen. dds besuchte den jungen Kollegen in Kirchheim unter Teck.

Das weltweit erste Gesellenstück, das mit der handgeführten CNC Origin von Shapertools gefertigt und darauf hin entwickelt wurde – da hängt es! Ein Leuchtenobjekt, präsentiert auf einem aufgestellten Display. Das LED-Farbenspiel wechselt im Rhythmus der mächtigen Hifi-Anlage der Werkstätte, die die Werkhalle beschallt. Ich befinde mich in der Holzwerkstatt Hahn, dem Ausbildungsbetrieb von Manuel Reiff, dem erfolgreichen Erbauer und nun Schreinergesellen. Die Werkstatt von Schreinermeister Tom Hahn liegt versteckt im Hinterhof eines Backsteinbauensembles aus der Zeit der Industrialisierung in Kirchheim unter Teck. Hier wird noch klassisch geschreinert – ohne viel Hightech, mit alter stehender Plattensäge, Formatkreissäge und vielen Handwerkzeugen. Holzverarbeitung, nicht Plattenverarbeitung steht hier im Vordergrund. Das Team mit zwei Azubis und eingemietetem Schreinermeister als Untermieter versteht sich auch als Team. Gemeinschaft wird hier großgeschrieben, zum Beispiel, wenn täglich in der Schreinerkombüse abwechselnd gekocht wird, mal vom Chef, dann wieder vom Azubi.

Start-up-Charme der Werkstätte

Wie kommt es, dass ausgerechnet hier das weltweit erste Gesellenstück, das mit einer Origin von Shapertools Hand-CNC-gefräst wurde, entstand? Liegt es daran, dass sich auch Shapertools im kalifornischen San Francisco als Start-up in einem ähnlichen Industrieumfeld mit viel Teamspirit entwickelt hat? Nein, die eigentliche Erklärung ist die Nähe von wenigen Kilometern zu Wendlingen mit dem Hauptsitz von TTS Tooltechniksystems, der Muttergesellschaft von Shapertools und von Festool.

Die Holzwerkstatt Hahn mit ihrer Praxisnähe und Kompetenz in Sachen handgeführter Elektrowerkzeuge könnte fast schon als Testlabor von neuen Festool-Entwicklungen betrachtet werden. So lag es nahe, auch die handgeführte CNC Origin der Festoolschwester Shapertools über Monate hinweg zu testen, was Azubi Manuel Reiff bei der Entwicklung seines Gesellenstücks inspiriert hat! Manuel hat zum einen eine große mathematisch-technische Affinität, zugleich ist er auch fasziniert von Japan und den traditionellen japanischen Holzverbindungen. Nun ergab sich mit der Origin in der Werkstatt ein riesiges Experimentierfeld, Holzverbindungen digital auf das Display der Origin zu übertragen und damit Testreihen zu fahren.

Neko no Me (Katzenauge)

Klein sollte das Gesellenstück sein, digitale Lichttechnik enthalten und mit mechanischer Finesse entwickelt werden. Eine Iris, die sich öffnet wie das Auge einer Katze, japanisch Neko no Me, und den Zugriff auf etwas ganz Wertvolles freigibt. Ein schmuckes, wandhängendes Leuchtenobjekt, das im Inneren etwas Wertiges in sich trägt. Eingefasst in einer eher transparenten Struktur, die das Licht durchscheinen lässt – wie mit Japan-papier hinterlegt, auch wenn es final doch ein Acylwerkstoff wurde. Für die einfassende Ornamentik gab es viele Versuche. Im Prinzip bearbeitet man in Fotoshop Tierhauttexturen, sei es von der Giraffe oder eine Reptilienhaut, und stellt diese in Art einer Skizze frei. Diese Daten können dann im CAD oder einem einfachen Programm weiterverarbeitet werden. Sie lassen sich per USB-Stick auf die Origin übertragen und zügig als Fräsprogramm vorbereiten. So konnte Manuel mehrere Varianten ausprobieren, um die finale Fassung zu finden.

Aufwendiger gestaltete sich die Öffnungsmechanik der Augenlinse. Auch hierfür fräste Manuel diverse Varianten mit der Origin, um seine fünf geplanten Linsensegmente öffnen zu können und die dahinterliegende Schublade frei zugänglich zu machen.

Tüftelnder, fräsender Techniker

Die Einfachheit der Origin-Anwendung machten ihn so eher zum tüftelnden und fräsenden Techniker, als zum zeichnenden Konstrukteur! Waren es anfangs noch frontal aufgesetzte Hebel, die bei Betätigung die Segmente verschoben, wurde es in der finalen Fassung eine gefräste Zahnstange, die mit einer Schiebebewegung des seitlich angeordneten Griffes über kreisförmig angeordnete Segmente die Linsenelemente auseinandertreibt. Damit die Linse als der Kern des Gesellenstückes richtig zur Geltung kommt, veredelte Manuel sie mit echter Blattvergoldung. Nicht nur die äußere Gestaltung wurde bei diesem Objekt von den Möglichkeiten der Origin beeinflusst, sondern auch der filigrane Aufbau der frei hängenden Schubkastenkonstruktion mit Vollauszug. So schwebt die handgezinkte Schublade aus Rosenrüster eigentlich eher nach außen, als dass sie klassisch geführt ist. Die Technik dazu ist bei Öffnung einsehbar, zudem auch gut ausgeleuchtet beim Leuchtenobjekt.

Zunächst wird Manuel Reiff nun leider unserem Schreinerhandwerk verloren gehen – in Kürze wird er das Studium der Mathematik in Japan beginnen. Bleibt zu wünschen, dass er in irgendeiner Form irgendwann zu seinen Wurzeln zurück finden kann und vielleicht als Mathematiker dabei hilft, weitere einfache digitale Handhabung in der Schreinerwelt voranzubringen.


dds-Redakteur Hubert Neumann konnte in den letzten Monaten schon selbst mehrfach die Origin von Shaperools testen. Um so mehr fasziniert es ihn, wie virtuos Manuel Reiff mit der handgeführten CNC-Technik agiert.


Steckbrief

Holzwerkstatt Hahn, Kirchheim u.T. Ausbildungswerkstatt von Manuel Reiff
www.holzwerkstatt-hahn.de

Shapertools ist eine eigenständige Gesellschaft in der TTS Tooltechnic Systems Gruppe, zu der auch Festool gehört.
www.shapertools.com


Ach So!

Shapertools

Das kalifornische Start-up hat die Robotik über eine Bildsteuerung in handgeführte Elektrowerkzeuge integriert. Damit wird CNC-Fräsen auch für kleinere Betriebe und auf der Baustelle möglich.

www.shapertools.com

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2019

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »