Wettbewerb Gute Form 2019: Gesellenstücke aus der Innung Wesel

Auf dem Weg zur Möbelkunst

Reduzierte Dimensionen, kluge Details und beeindruckende Ausführungsqualität kennzeichnen ausgewählte Gesellenstücke aus der Innung Wesel. Die Jury im Wettbewerb Gute Form 2019 hat vier Preise, zwei Sonderpreise und zwei Belobigungen vergeben.

Vorhandenes in einen neuen Kontext zu stellen, ist ein schöpferischer Prozess, der manchmal sogar in Kunst übergehen kann – die Übergänge sind fließend. In unterschiedlichem Grade beschreitet jeder diesen Weg, der ernsthaft um die Gestaltung eines Möbels ringt. Doch welche Voraussetzung sind dazu am Ende der Tischlerausbildung gegeben? Häufig liegen weder eine theoretische Basis noch praktische Erfahrungen vor, und das ist weder im Sinne eines gestaltenden Handwerks noch im Sinne einer verantwortungsvollen Ausbildung. Einzelne Berufsschulen und engagierte Ausbilder bereiten ihre Auszubildenden bereits ab dem ersten Lehrjahr mit Gestaltungsprojekten darauf vor, eigenständig und kompetent zu gestalten.

Die Innung Wesel geht mit der offensichtlichen Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit seit vielen Jahren auf eigene Weise um. Der Lehrlingswart und Prüfungsvorsitzende Jochem Reichenberg gibt den Auszubildenden im Austausch mit dem Leiter der überbetrieblichen Ausbildung am HBZ Moers, Peter Lindenbeck, bei der Zeichnungsgenehmigung Hinweise, wie aus ihren eingebrachten Entwürfen gut gestaltete Möbel werden können: Die Dimensionen und Details werden gemeinsam angeschaut und bei Bedarf überarbeitet – eigentlich ist das ein Prozess, der im Ausbildungsbetrieb stattfinden sollte und nun zum letztmöglichen Zeitpunkt nachgeholt wird. Viele der auf diesen Seiten gezeigten Gesellenstücke haben von dieser Unterstützung profitiert und zeigen die so weitergeführten Ideen der Auszubildenden.

Wer darin einen unzulässigen Eingriff sieht, mache sich klar, dass diese Unterstützung nicht zu geben ähnlich absurd wäre, wie den Auszubildenden in der praktischen Ausbildung nicht zu zeigen, wie man ein Werkzeug handhabt. Sie aktiv im herausfordernden Prozess des Gesellenstücks zu begleiten, sollte daher keine Ausnahmeerscheinung sein.


dds-Redakteur Johannes Niestrath war im Juni 2019 als Jurymitglied im Wettbewerb Gute Form Innung Wesel im HBZ Moers vor Ort und beeindruckt von der gestalterischen Qualität der ausgestellten Gesellenstücke.

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »