Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

CNC-Technik von Format4 in der Schreinerei Heinrich Brückner

CNC-Technik von Format4 in der Schreinerei Heinrich Brückner
Fast nur noch abräumen

Der Plattenzuschnitt auf der stehenden Säge und die Weiterverarbeitung auf der CNC erwiesen sich als mühsam, fehleranfällig und für den Betrieb zu langsam. Deshalb hat Rainer Ziegler die Teilefertigung ganz neu aufgestellt.

Rudolf Braun räumt am Entnahmetisch der Nesting-Maschine ab. Zunächst versieht er jedes fast fertige Möbelteil mit einem Etikett. Ein großer Bildschirm zeigt ihm, wo das gerade ausgedruckte Etikett aufzukleben ist. Die Möbelteile stellt er in einen Kommissionierwagen, Abfallstücke wirft er in den Hacker rechts hinter sich und Reststücke bringt er ins Restelager. Nebenan fährt sein Kollege Manuel Grunwald Kanten an, bohrt auf einer Dübelbohrmaschine stirnseitig Löcher ein oder bedient die alte CNC.

Zu zweit bewältigen Rudolf Braun und Manuel Grunwald in der Schreinerei Heinrich Brückner im unterfränkischen Hofheim die Teilefertigung. Beide beherrschen alle Maschinen. Herzstück der Fertigung ist die 2017 angeschaffte und für den Durchlaufbetrieb automatisierte Nesting-Maschine »Profit H10« von Format4. Beide kümmern sich darum, dass genügend Rohformatplatten in geplanter Fertigungsreihenfolge auf der Hebebühne am Maschineneinlauf liegen. In der Regel legen sie mit dem Gabelstapler ganze Pakete mit Halbformatplatten auf und ergänzen von Hand die wenigen andersfarbigen Platten. Die Anlage kann aber auch die größeren Platten im Ladenbauformat mit 4,30 m Länge verarbeiten.

Aufbau erst beim Kunden

Im Jahr 2002 kaufte und übernahm der damals angestellte Schreiner Rainer Ziegler den Betrieb von seinem Chef. Die Schreinerei hat sich auf den Möbel- und Innenausbau sowie auf Hotel- und Ladeneinrichtungen spezialisiert und erhält viele Aufträge über öffentliche Ausschreibungen. In der 2000 m² großen Werkstatt arbeiten 18 Mitarbeiter, davon vier Auszubildende. In der Regel schraubt das Team die gedübelten Möbel durch vorgebohrte Löcher erst beim Kunden vor Ort zusammen. Bei Sichtseiten setzt es »Minifix«-Verbinder ein.

2007 kaufte Rainer Ziegler die erste CNC von Format4. Der Zuschnitt erfolgte auf einer stehenden Säge, das Formatieren und Bohren auf der CNC. Die CNC entwickelte sich zum Engpass. 2017 nahm die Schreinerei die Nesting-Maschine und das 3D-CAD-System TopSolid Wood in Betrieb.

CNC plus Dübelbohrmaschine

Das stirnseitige Dübeleinbohren erfolgt auf der Dübelbohrmaschine »FD921« von Felder. Ein für alle Werkstücke gleiches Bohrbild erleichtert diesen Arbeitsschritt, und erübrigt jegliches Umrüsten oder Verstellen der konventionellen Maschine. Werkstücke, die zusätzlich noch Bearbeitungen an der Rückseite benötigen, etwa Unterböden mit Bohrungen für Sockelfüße, wendet Manuel Grunwald und legt sie auf die alte CNC. Diese bearbeitet auch noch furnierte oder beschichtete Werkstücke, die nicht über die Nesting-Maschine gehen.

Engpass aufgelöst

Rainer Ziegler sagt: »Die alte CNC lief bis zu zehn Stunden am Tag. Wir mussten mit versetzten Schichten arbeiten. Aktuell verarbeiten wir bis zu 75 Rohformatplatten in der Woche. Die Nesting-CNC ist zu 70 bis 80 Prozent ausgelastet. Der Betrieb läuft planbar und zuverlässig und wir leisten 20 Prozent mehr.«


dds-Redakteur Georg Molinski besuchte die Schreinerei Heinrich Brückner. Er traf auch den Inhaber Rainer Ziegler, der sich gemeinsam mit seiner Belegschaft über den komfortablen Betrieb mit der Nesting-Zelle freut.


Steckbrief

Anwender: Heinrich Brückner GmbH & Co KG
97461 Hofheim i.Ufr.
www.schreinerei-brueckner.de

Maschinen: Format4
A 6060 Hall in Tirol
www.format-4.com


»Wir ersparen uns den mühsamen Weg vom Plattenlager über die stehende Säge bis auf die CNC. Jetzt setzen wir den Stapel mit den Rohformatplatten auf die Hebebühne unser Nesting-Zelle und entnehmen am anderen Ende fast fertige Möbelteile.«

Rainer Ziegler


Mehr von Format4:

Mehr zum Thema Nesting:

Mehr zum Thema CNC-Technik:

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]