Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Treppe aus dem Mineralwerkstoff Varicor

Treppe aus dem Mineralwerkstoff Varicor
Nach oben schweben

Für ein Ferienhaus am Gardasee fertigte Treppenbauer Stefan Tomaseth aus Südtirol eine Treppe aus dem Mineralwerkstoff Varicor.

Hoch über dem Ort Torbole steht ein Ferienhaus mit atemberaubendem Blick auf den Gardasee. Die beiden Stockwerke des Hauses werden durch eine weiße Treppe miteinander verbunden. Geplant wurde sie von Alessandro Nadalini, die Umsetzung lag in der Verantwortung des Treppenbauers Stefan Thomaseth aus Kastelruth in Südtirol.

Im unteren Bereich entstand eine Kragarmtreppe, die freitragend und ohne Geländer ausgeführt wurde und mit einem schwebenden Podest endet. Von dort aus kommt man auf eine Faltwerktreppe, die auf einer Betonkonstruktion liegt. Das fugenlose Faltwerk wirkt wie ein gefaltetes, weißes Band. Alle sichtbaren Elemente sind aus dem Mineralwerkstoff Varicor gefertigt. Varicor hat eine angenehme, barfußfreundliche Haptik, ist rutschfest und als homogenes, massives Material sehr belastbar. Durch die besonderen Materialeigenschaften kommt der Werkstoff in unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, in denen höchste Anforderungen an die eingesetzten Materialien gestellt werden.

Varicor GmbH

76571 Gaggenau

Tel.: +49 (07225) 9739-0

www.varicor.com

 

Weitere Beiträge zu diesem Hersteller finden Sie hier

Mehr zum Thema Treppe lesen Sie hier

 

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »