Startseite » Gestaltung » Innenausbau »

Nervenschoner

Innenausbau
Nervenschoner

Raumakustik ist in offenen Büros ein wichtiges Thema, denn oft sind die bauseitig gegebenen Oberflächen sehr schallhart. Durch absorbierende Einrichtungselemente und abschirmende Trennwände lässt sich das akustische Raumklima deutlich verbessern.

Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter, die in offenen Bürolandschaften arbeiten, hängen nicht zuletzt von der Einrichtung der Räume ab. Trennwände gliedern zwar optisch die großen Gemeinschaftsflächen und schaffen konzentrationsfördernde Nischen, auch akustisch sind sie wirksam. Andererseits reduzieren sie das Tageslicht in fensterfernen Bereichen und machen die gewünschte Großzügigkeit der Räumlichkeiten zunichte.

Das Herforder Unternehmen Wacosystems bietet mit Kandela T35 eine Trennwand an, die Licht durchlässt und Schall stoppt. Die transluzente, rahmenlose Stellwand besteht aus einem Wabenkunststoff. Je nach Betrachtungswinkel ergeben sich durch die Lichtstreuung unterschiedliche Effekte: von klarer Durchsicht bis zu diffusem Lichtspiel. Die frei im Raum aufstellbaren Elemente mit einem Schalldämmwert von 26 dB eignen sich für die Zonierung von Arbeits- und Aufenthaltsbereichen, als Sichtschutz und zur Abschirmung von Schallquellen. Da die Akustikelemente beliebig aneinandergereiht werden können, sind auch längere Wände möglich, um größere Bereiche abzutrennen. Die Trennwand ist in zwei Standardvarianten erhältlich: transparent und farblos satiniert. Beide Varianten haben eine Plattenstärke von 34,5 mm. Das Kunststoffwabenmaterial aus PET hat die Brandklasse B1 nach DIN 4102 und ist wasser- und stoßfest. Der Kunststoff ist bei einem Flächengewicht von nur 5 kg/m2 sehr stabil. Die Trennwand hat pro Element eine maximale Breite von 1200 mm und ist in Höhen bis 3020 mm lieferbar.
Das Stuttgarter Unternehmen Nimbus Group kombiniert im Rahmen seiner Marke Rossoacoustic die Waco-Elemente mit textilbasierten Schallabsorbern. Diese lassen sich an der Wand befestigen oder an der Decke aufhängen – auch in Kombination mit LED-Leuchten, sodass sich für jede Raumsituation ein passender Mix finden lässt aus Schall- und Lichtoptimierung. Das Rossoacoustic TP 30 System bedient sich der Waco-Platten zudem für textilüberzogene Trennwände: Diese verbinden die Leichtigkeit der Wabenplatten mit den dekorativen Möglichkeiten bedruckter und schallstreuender Stoffe. -HN

Ach so!

Waco-Systems
Die Waco-Gruppe, bestehend aus den Firmen Wacotech und Wacosystems, produziert transluzente Wabenkernplatten. www.wacotech.de
Nimbus Group
Hersteller von Licht- und Akustikelementen für Büro und Wohnungwww.nimbus-group.com
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]