Startseite » Technik »

Tischfräse mit Rüstautomatik

Technik
Tischfräse mit Rüstautomatik

Die Schwenkfräse T 26 von Martin stellt sich über eine CNC-Steuerung selbstständig ein
CNC-Steuerung stellt Fräsdorn und -anschlag einer Martin-Tischfräse ein

Die Tischfräse „T 26“ von Martin positioniert die Höhe und die Neigung des Fräsdorns die Frästiefe, die Einlaufbacke sowie auf Wunsch die elektrisch verstellbaren Tischringe über CNC-Achsen automatisch. Mit dieser Maschine lassen sich nach den Erkenntnissen des Herstellers im Vergleich zu einer konventionellen Schwenkfräse die Rüstzeiten um mehr als 57 Prozent reduzieren. Insbesondere bei sehr komplexen Einstellarbeiten mit geschwenkter Spindel sei die Steuerung dem händischen Einstellen klar überlegen. Auch nur einmal benötigte Einstellungen seien schneller und präziser gemacht als von Hand.

Die Steuerung kann die Daten von bis zu 100 Werkzeugen speichern. Mit dem „Toolmanagement-System“ und Wechseldornen ist das Einwechseln und Anmelden von Werkzeugen eine Sache von Sekunden. Bis 1000 verschiedene Werkzeugpositionen können gespeichert werden. Die Erfahrung zeigt, so der Tischlereimaschinenhersteller, dass die 100 Speicherblöcke á zehn Programmplätze sinnvolle und einfache Möglichkeiten zur Strukturierung der CNC-Daten bieten.
Otto Martin Maschinenbau GmbH & Co. KG 87724 Ottobeuren Tel.: (08332) 911-0, Fax: -180 www.martin.infoo
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »