Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Tischfräse L’invincibile TI 5 von SCM

SCM L’invincibile TI 5
Immer digitaler

Als vor zehn Jahren die Touchscreensteuerung ihren Siegeszug antrat, konnten wir uns nicht vorstellen, dass es noch digitaler geht. SCMs Top-Fräse »L’invincibile TI 5« von SCM tauscht jetzt sogar noch Daten aus.

Ergänzend zur großzügigen Grundausstattung besitzt die Tischfräse »L’invincibile TI 5« von SCM zeitsparende Rüst- und Einstellmechanismen, und verfügt über NC-Positionierachsen. Die »Eye-S«-Touchscreensteuerung gibt ihr die Fähigkeit, über das betriebliche Netzwerk Daten und Informationen auszutauschen.

Mit ihren attraktiven Design und einem völlig neuen HMI (Human Machine Interface, zu Deutsch: Benutzerschnittstelle) für alle Anforderungen der CNC-Software Maestro Active sorgt diese Steuerung für eine Steigerung der Leistung und vereinfacht die Bedienung.

Neben der neuartigen Steuerung weist SCMs Top-Fräse »L’invincibile TI 5« aber auch noch weitere attraktive Features sowie Alleinstellungsmerkmale auf. Dazu gehören eine flüssigkeitsgekühlte, direkt angetriebene Elektrospindel mit von 900 bis 12 000 min-1 stufenlos regulierbarer Drehzahl. Damit lässt sich der heute angesagte breite Materialmix leicht bewältigen.

Auch das Spektrum der verwertbaren Werkzeuge ist sehr breit. Es reicht von der Spannzangenlösung über für den Handvorschub zugelassene Fräser mit HSK-Aufnahme bis zum speziellen Profilschleifkopf. Das Werkzeugschnellwechselsystem HSK B 63 bietet Flexibilität und senkt die Rüstzeiten um bis zu 75 Prozent.

Der Fräsanschlag läuft auf Linear-Gleit-Führungen und lässt sich etwa zum Fräsen am Ring ganz einfach wegschwenken. Der Bediener kurbelt die Tischeinlage »Fast« an das Werkzeug heran, bis es nahezu gar keinen Spalt mehr gibt. Optional lässt sich diese Einstellung auch programmgesteuert über eine CNC-Achse vornehmen.

Für einen noch engeren Spalt bietet SCM spezielle auf den Werkzeugdurchmesser abgestimmte Aluminiumeinlageringe an. Ein möglichst enger Spalt sorgt für eine sichere Führung des Werkstücks und für eine effiziente Absaugung der Späne.

Die Maschinensteuerung identifiziert das Werkzeug über einen RFID-Chip. Die Werkzeugdatenbank liefert stets die fehlerfreie Beschreibung, sodass sich dis Maschine auf Anhieb, ohne Probefräsen einstellt.

Die Frässpindel lässt sich per Touchscreen von +45,5° bis –45,5° schwenken. Bis zu acht CNC-Achsen erübrigen viele manuelle Einstellarbeiten.

SCM Group Deutschland GmbH
Seilerstraße 2
72622 Nürtingen
Tel. 07022 9254-0
www.scmgroup.com


Weitere Produkte und Beiträge von SCM

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]