Startseite » Technik »

Lager-Tipp: Bestellabläufe

Technik
Lager-Tipp: Bestellabläufe

Kennen Sie das? Ein Paket trifft ein, und Ihre Mitarbeiter in der Werkstatt haben Probleme damit zu prüfen, ob die Ware richtig, komplett und termingerecht geliefert wurde. Offenkundig gibt es Abstimmungsprobleme zwischen Büro und Werkstatt. Höchste Zeit, dass Sie für klare Regelungen sorgen!

Bestellung an die Werkstatt geben: Stellen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter darüber informiert sind, was genau bestellt wurde, welche Bestellung offen ist und wann geliefert werden soll. Bestellen Sie immer schriftlich und schicken Sie eine Kopie an die Werkstatt.

Liefertermin bestimmen: Legen Sie in Absprache mit Ihrem Lieferanten den genauen Liefertermin fest. Geben Sie diese Information unbedingt an die Werkstatt weiter! Liefertermine überwachen: Legen Sie fest, wer in der Werkstatt dafür verantwortlich ist, dass regelmäßig (am besten täglich) alle Liefertermine überprüft werden. Gegebenenfalls muss dieser Mitarbeiter säumige Lieferanten telefonisch mahnen.
Übrigens ist die Überwachung der Liefertermine weder Chefsache, noch muss jemand anders im Büro das übernehmen (es sei denn, es gibt einen Einkäufer).
Power-Tipp: Bestellen Sie immer schriftlich, und halten Sie bei der Bestellung alle Daten fest, die Ihre Mitarbeiter benötigen, um Termin, Vollständigkeit und den Inhalt einer Lieferung überprüfen zu können
Weitere Informationen über den Nutzen und die Amortisation eines Clean-up-Projektes oder einer Lageroptimierung finden unsere Leser unter www.paulus.biz
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »