Startseite » Technik »

Lager-Tipp: Standard-Artikelliste aufbauen (1)

Technik
Lager-Tipp: Standard-Artikelliste aufbauen (1)

Kennen Sie das? Ein Mitarbeiter greift in eine Kiste, und schon ist sie leer. Er kann nicht weitermachen, und die Uhr beginnt zu laufen: Der Mitarbeiter produziert nicht, und der Chef ist zu einer umständlichen und teuren Beschaffungsaktion gezwungen. Doch keine Sorge: Dagegen lässt sich etwas tun!

Legen Sie die Mengen fest: Damit Ihnen das wirklich wichtige Standardmaterial nicht ausgeht, das Sie in Ihrem Betrieb brauchen, um fertigen zu können, legen Sie eine interne Standard-Artikelliste an. Darin ist auch jeweils die Mindest- und Maximalmenge definiert.

Beschriftung: Alle Standardmaterialien werden so beschriftet, dass jeder ablesen kann, wann er die Mindestmenge unterschreitet und die Bestellung auslösen muss. Bestellen kann dann Ihr Büro ohne Ihr Zutun, denn Sie haben bereits festgelegt, was wo und in welcher Anzahl bestellt wird. Materialgruppen: Prüfen Sie, welche Materialgruppen immer vorhanden sein sollten, und beachten Sie auch z. B. Verbrauchsmaterial wie Schleifpapier, Wendemesser, Lacke usw.
Inventurliste: Erfassen Sie immer die Lagerorte der Materialien mit; so können Sie die Liste auch als Inventurliste verwenden. Mit ihrer Hilfe ist später die In- ventur ruck-zuck erledigt.
Power-Tipp: Erstellen Sie Ihre betriebseigene Artikelliste. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt für eine unschätzbare Arbeitserleichterung im Büro sowie in der Werkstatt!
Weitere Informationen über den Nutzen und die Amortisation eines Clean-up-Projektes oder einer Lageroptimierung finden unsere Leser unter www.paulus-lager.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »