Startseite » Technik » EDV »

Zurück in die Zukunft

EDV
Zurück in die Zukunft

Die aktuelle Version von Palette CAD hat neben verschiedenen neuen und modernen Funktionen auch ein echtes Retro-Tool im Gepäck.

Nach über einem Jahr Entwicklungszeit hat das Softwarehaus Palette CAD im Herbst die jüngste Version seines CAD-Programms vorgestellt. Der Schwerpunkt der Weiterentwicklung lag auf der Integration von Funktionen, die die Arbeitseffizienz erhöhen, sowie auf der emotionalen Visualisierung. So sorgen fotorealistische Planungen in 3D, künstlerische Darstellungen, 360°- Panoramaaufnahmen oder Leben einflößende Animationen für bleibende Eindrücke beim Kunden – egal ob auf Smartphone, Tablet oder PC. Für Aha-Momente sorgen im Programm integrierte Verkaufsmappen, die sich jetzt einfacher erstellen lassen. Ein Katalog mit über 1700 Einrichtungsgegenständen rundet das Grundprogramm ab.

Als Baukastensystem lässt sich Palette CAD um Speziallösungen ergänzen. So gibt es eine Anwendung zur automatischen Ansteuerung von CNC-Maschinen und ein Programmteil, mit dem sich automatisierte und parametrische Objekte erstellen lassen. Wer besonderen Wert auf überzeugende Präsentationen legt, der kann auf den Onlineplaner »Palette@Home« oder die Visualisierungssoftware »Palette Play« setzen. Mit ihr kann man wie in einem Computerspiel durch die geplanten Räume laufen.
Neu ist auch eine Lösung, mit der sich das linienbasierte 2D-Zeichnen in der Palette 3D-Logik nahtlos abbilden lässt. Die Textgröße passt sich dabei automatisch an den Maßstab an. Aus 3D-Körpern lassen sich 2D-Flächen und Konturen problemlos ableiten. Auch der umgekehrte Weg funktioniert: Aus 2D-Flächen und -Konturen können 3D-Körper dargestellt werden. Technische Zeichnungen nach DIN 919 und ein einfacher Umgang mit importierten 2D-Zeichnungen sind Bestandteil des Programms.
Warum ein solches »Retro-Tool« in einem 3D-Programm wie Palette? Geschäftsführer Dr. Walter Zinser: »Skizzen sind in 2D schnell und unkompliziert erstellt. Zudem haben viele Planer Übung und Erfahrung damit. Und nicht zuletzt ist das Erstellen von 2D-Werkzeichnungen nach DIN 919 an vielen Berufsschulen noch heute fester Lehrinhalt. Bei manchen Konstruktionsaufgaben wie etwa frei geschwungenen Theken kommt man sogar nur mit 2D-Planungen weiter. Deshalb machen wir quasi die Rolle rückwärts und ergänzen unsere moderne 3D-Welt um die herkömmliche 2D-Welt.«
Palette CAD soll damit auch für Umsteiger aus den am Markt nach wie vor weit verbreiteten 2D-Systemen noch interessanter werden.
Palette CAD GmbH
70329 Stuttgart
Tel.: (0711) 9595-0, Fax: -250
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 3
Aktuelle Ausgabe
03/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »