Startseite » Technik » EDV »

ERP-System ProAlpha im Ladenbau

ERP-System ProAlpha im Ladenbau
Volle Transparenz

Die Münch + Münch GmbH & Co. plant, fertigt und realisiert hochwertige Ladeneinrichtungen für internationale Handelsmarken. Für einen durchgängigen Datenfluss im Unternehmen sorgt das ERP-System ProAlpha.

Der Ladenbau-Experte Münch + Münch wurde vor 60 Jahren gegründet und ist in Frankfurt am Main beheimatet. 150 Mitarbeiter realisieren in über 1500 internationalen Kundenprojekten pro Jahr hochwertiges Shopdesign – für Standardflächen innerhalb von nur zwei Wochen. Auch sonst liegt die Regel-Lieferzeit bei gerade mal 4 bis 6 Wochen.

Die ProAlpha Business Solutions GmbH hat bei Münch + Münch eine ERP-Komplettlösung installiert, die alle Unternehmensbereiche integriert: Vertrieb, Einkauf, Konstruktion, Materialwirtschaft, Produktion, Versand und Finanzbuchhaltung. Auch die Personalzeiterfassung läuft über ProAlpha, ebenso wie das komplette Dokumentenmanagement und zahlreiche Analyse-Tools.

Von zentraler Bedeutung sind die Betriebsdatenerfassung und die branchenspezifischen Funktionen des ERP-Systems. Sowohl die Zuschnittsägen als auch das Lager sind daran angebunden und tauschen Daten mit dem ERP aus. Dadurch ist jedes Teil im Fertigungsprozess eindeutig nachverfolgbar.

»Realisiert haben wir zudem eine für uns sehr wichtige Schnittstelle in die Konstruktion. Wir arbeiten dort mit der Branchensoftware CAD+T. Diese erstellt aus Konstruktionszeichnungen heraus die Stücklisten für Produktionsaufträge«, berichtet Geschäftsführerin Jennifer Münch. Die Stücklisten werden über die Schnittstelle direkt nach ProAlpha importiert. Dort werden die Daten aufbereitet und nach Abgleich mit der Materialdisposition in den Einkauf, die Fertigung und andere Abteilungen geleitet. Transparenz und Planbarkeit haben sich dadurch deutlich verbessert. »Wir haben unsere Mengen- und Wertflüsse sehr genau im Blick, speziell in der Produktion«, sagt Jennifer Münch. Alle Informationen stehen in Echtzeit an den Stellen zur Verfügung, an denen wir sie benötigen.

Luft nach oben gebe es dennoch. »ProAlpha ermöglicht einiges – auch weil wir das System ein Stück weit an unsere Anforderungen angepasst haben. Von der Ideallösung sind wir aber noch etwas entfernt«, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Jörg Münch und ergänzt: »Unser Ziel ist es, nach und nach immer mehr Maschinen-, Werkzeug- und Fertigungsdaten zu integrieren.«

ProAlpha Business Solutions GmbH

67685 Weilerbach

Tel.: (06374) 800-0

www.proalpha.com

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »