Startseite » Technik »

Historische Beschläge aus Messing von Ventano

Historische Beschläge von Ventano
Der Messing-Mann

Ventano lässt historische Baubeschläge aus Messing in Indien reproduzieren und besetzt damit erfolgreich eine Marktnische. Dabei ist Gründer Volker Eloesser eigentlich nur durch Zufall in der Beschlagbranche gelandet.
Wer für eine schicke Altbauvilla oder ein denkmalgeschütztes Gebäude Türdrücker, Beschläge oder Fenstergriffe sucht, landet früher oder später bei der Ventano Beschläge GmbH in Bissendorf. Im Onlineshop des Unternehmens finden sich zahllose Ausführungen und Modelle, egal ob für Gebäude aus der Gründerzeit, Historismus oder Jugendstil. »Historisch« im Sinne von alt sind die Beschläge jedoch keineswegs, im Gegenteil: sie sind nagelneu. Hergestellt aus Messing nach Vorlage des Originals im Sandgussverfahren, der früher für solche Produkte üblichen Methode.

Von der Software zu Messing und Beschlägen

Volker Eloesser ist geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von Ventano. Der 51-Jährige kommt eigentlich aus dem Softwarebereich und war viel international unterwegs. Nach dem Platzen der Internetblase am Neuen Markt stand er plötzlich ohne Aufträge da und hatte infolgedessen viel Zeit, den von ihm erworbenen Meyerhof den Ansprüchen des Denkmalschutzes gemäß zu renovieren. Als die passenden Tür- und Fensterbeschläge nicht in ausreichender Quantität und Qualität auf Secondhand-Märkten zu beschaffen waren, stieß er in Indien auf Handwerker, die originalgetreue Replikate im Sandgussverfahren nachgießen konnten. Das traditionelle Verfahren wird dort nach wie vor praktiziert.

Eloesser ließ also in Indien Beschläge für sein eigenes Projekt herstellen. Das Ergebnis war mehr als zufriedenstellend. Beim Versuch, die Übermenge auf Ebay zu verkaufen, stellte er fest, dass es eine große Nachfrage nach derlei Beschlägen gibt. Nach einigen erfolgreichen Testläufen mit weiteren Modellen gründete Volker Eloesser schließlich zusammen mit seiner Frau Katie 2014 die Ventano Beschläge GmbH. Heute arbeiten 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und Indien für Ventano. Vertrieben wird hauptsächlich über den eigenen Onlineshop, Ebay kommt nur noch für Retouren oder Rückläufer zum Einsatz.

Zu den Kunden gehören je zur Hälfte gewerbliche Kunden wie Fenster- und Türenbauer und private Immobilienbesitzer, die den Denkmalschutz als Herzensangelegenheit und Aufgabe betrachten. Auch öffentliche Gebäude wie z. B. der Landtag in Schleswig-Holstein sind mit Fensteroliven von Ventano ausgestattet.

B2B- und Privatkundengeschäft

Neben unzähligen Fenster- und Türgriffen mit den passenden Schilden und Rosetten führt Ventano auch Klingeln, Einzelteile für Türbeschläge, Wandhaken und einige Möbelbeschläge. Wobei letzte , so Volker Eloesser, nur einen verschwindend geringen Anteil an den rund 3 Mio. Euro Umsatz des Unternehmens ausmachen. Rund 70 Prozent des Produktportfolios sind aus massivem Messing. Fünf verschiedene Oberflächenausführungen sind zu haben: antik, poliert, vernickelt glänzend, vernickelt matt und patiniert. Darüber hinaus lässt Ventano auch Beschläge in Gusseisen reproduzieren, in den Ausführungen antik und altverzinkt.

Anfertigung im Kundenauftrag

Neben dem eigenen Programm lässt Eloesser ab einer Stückzahl von fünf auch Beschläge im Kundenauftrag produzieren. Das kann sich sogar schon ab kleinen Stückzahlen für den Auftraggeber rechnen, für den Fall, dass Ventano das Produkt in sein Programm aufnehmen darf. In jedem Fall ist allerdings mit einem Vorlauf von rund drei Monaten zu rechnen. Benötigt wird immer ein Original des nachzufertigenden Beschlages.

Alle Replikate von Ventano werden im sog. Sandgussverfahren hergestellt. Das ist ein Gussverfahren für Metall und andere Werkstoffe, das mit Formen aus Sand arbeitet. Es funktioniert nach dem Prinzip der verlorenen Form, das heißt, dass die Form nach einmaliger Verwendung zum Entformen des Gusskörpers zerstört wird. Dieses traditionelle Verfahren wird heute in Indien noch beherrscht, während es hierzulande nur noch für große Objekte wie z. B. für Kirchenglocken zum Einsatz kommt.

Sandguss mit Holzmodell

Anhand des aus Deutschland kommenden Originals schnitzt der Formenbauer in Indien zunächst eine 1:1-Kopie aus Holz. Dieses Modell enthält für den weiteren Fertigungsprozess ggf. erforderliche Markierungen und kann aus mehreren Teilen bestehen. Das Holzmodell wird in Sand abgeformt. Mit Hilfe dieser Negativform gießt dann der Fachmann das Metallmodell, dass er später für die eigentliche Produktion verwendet. Das Holzmodell kommt erst dann wieder zum Einsatz, wenn das Metallmodell verschlissen ist.

Ein Vorteil der Reproduktion gegenüber dem Einsatz historischer Beschläge ist, dass das Schlüsselloch genau dort platziert ist, wo es heute gebraucht wird. Und auch Schilder mit PZ-Loch sind möglich.

Für Haustüren bietet Ventano Schutzbeschläge an. Das Außenschild ist deutlich stärker als bei normalen Haustürgarnituren. Eine Edelstahlplatte verhindert, dass das Schloss angebohrt wird. Diese Stahlplatte kann auch mit einer stabilen Brechstange nicht entfernt oder verbogen werden und bietet so einen wirkungsvollen Schutz.

Aussehen historisch, Technik neu

Zusätzlich lassen sich die meisten Haustürbeschläge mit Zylinderabdeckung und Ziehschutz versehen. Für Stellen, an denen keine Langschilde montiert werden können oder sollen, bietet Ventano Schutzrosetten, die einen effektiven Schutz vor mechanischen Angriffen auf den Türzylinder darstellen. Die Komponenten der Schutzbeschläge können baukastenartig zusammengestellt werden, sodass der Anwender sehr flexibel damit arbeiten kann. -HJG


Steckbrief

Ventano Beschläge GmbH
Replikate historischer Türbeschläge und Fenstergriffe. Ausführungen in massivem Messing mit unterschiedlichsten Oberflächen und in Gusseisen. Produktion nach Originalmustern in Indien.
www.ventano-beschlaege.de

In einem weiteren Geschäftsbereich bietet Ventano in Vietnam handgefertigte Zementfliesen nach historischen Mustern.
www.ventano-zementfliesen.de

Kollegienwall 21
49143 Bissendorf


Mehr zum Thema Messing und historische Beschläge

Messing besteht aus Kupfer und Zink, wobei das Zink vornehmlich die Farbe bestimmt. Bei bis zu 20 % Zinkanteil ist Messing bräunlich bis rötlich, bei über 36 % hellgelb bis annähernd weißgelb.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »