Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Lackverbundplatte Piton von WVS

Lackverbundplatte Piton von WVS
Matt ist nicht genug

Foto_Farbfaecher_DSC_0197.jpg
Die Verbundplatte Piton von WVS wird in 24 Farben angeboten Foto: Werkstoff-Verbund-Systeme GmbH

Die Oberfläche der Verbundplatte Piton von WVS ist funktionell robust und beim Anfassen samtweich: Ihren Namen trägt sie in Assoziation zur Schlangenhaut. Piton ist eine Lackverbundplatte. Das Basismaterial ist MDF, auch eine Multiplex-Version ist erhältlich.

Die matte Oberfläche mit Anti-Fingerprint-Eigenschaft wird durch Elektronenstrahl-Härtung veredelt. Sie sorgt für eine geschlossene Oberfläche, die wasserabweisend sowie UV-beständig ist. Das Material kann vertikal oder horizontal für den Innenausbau und für Möbel verwendet werden. Die Platte erfordert keinen zusätzlichen Belag und lässt sich mit den herkömmlichen Werkzeugen bearbeiten. Eine gut haftende Folie schützt die Oberfläche während der Verarbeitung. Sie lässt sich nach der Montage einfach und ohne Rückstände abziehen.

Piton-Oberflächen sind eine Alternative zum Phenolharz, stehen aber auch als HPL zur Verfügung. Sie sind PVC-frei, antibakteriell, lebensmittelecht und leicht zu reinigen.

Werkstoff-Verbund-Systeme GmbH

88299 Leutkirch

Tel.: (07561) 98525-0, Fax: -29

www.wvs-ostrowski.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »