Startseite » Gestaltung » Möbel »

Ein künstlerischer Prozess

Nachwuchswettbewerb in Hamburg
Ein künstlerischer Prozess

Die fünfte Auflage des norddeutschen Gestaltungswettbewerbes »Holz bewegt« stellt noch deutlicher als in den Jahren zuvor Menschen in den Mittelpunkt. Dieser Schwerpunkt spiegelt sich in den Exponaten und ihrer fotografischen Inszenierung von Lena Jürgensen.

Holz bewegt findet aktuell zum fünften Mal im Abstand von zwei Jahren in Hamburg statt. Kurator Johannes Jürgensen: »Die Beschreibung, dass es sich um einen norddeutschen Nachwuchswettbewerb im Bereich Holz handelt, trifft nur ein stark vergröbertes Raster. Es sind vielfältige Interaktionen rund um die Faszination Holz, die sich in jeder neuen Ausstellung in Variationen offenbaren.« Das Schwerpunktthema »Soziale und kommunikative Aspekte« soll in diesem Jahr den weltweiten Krisen sowie dem Problem der Flüchtlingsströme Rechnung tragen und Teilnehmer ermutigen, sich dem Thema zu widmen. Auf einen Entwurf bezogen könnte das bedeuten, dass man sich darüber Gedanken macht, wie mit einem Objekt das soziale Miteinander gefördert werden kann oder ob das Exponat einen Lösungsversuch zu den aktuellen Problemen darstellt. Viele der Einreichungen lassen eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema erkennen. Die Initiative »Holz bewegt« ging 2007 von Lehrern und ehemaligen Schülern der Beruflichen Schule Holz Farbe Textil in Hamburg aus. Der Bezug auf Norddeutschland beinhaltet neben dem Aspekt der Nachhaltigkeit vor allem das Motiv der kurzen Wege sowie den Gedanken und Wunsch, den Norden Deutschlands auf der Ebene von Ausbildung und Weiterbildung gestalterisch weiter zu fördern.

Die erste Ausstellung fand 2009 im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg statt. Ab 2011 ist das Museum der Arbeit der Ort für die Präsentation der ausgewählten Entwürfe geworden. Ein Vorteil dieses Ausstellungsortes liegt darin, dass nun während der Ausstellung auch handwerkliche Vorführungen und Mitmachaktivitäten stattfinden können, die sowohl dem Museum wie der Reputation von Holz bewegt zugutekommen. Johannes Jürgensen: »Danke an alle, die dieses fortschreitende Schauspiel von Freude, Teamwork, Überraschungen, sinnlicher Anschaulichkeit, Weiterentwicklung, Sinnsuche, nicht wissen, was tun und es trotzdem tun, mitgespielt und gefördert haben – und es auch weiterhin machen.« –JN

Steckbrief

Die Ausstellung zum fünften Wettbewerb »Holz bewegt« mit Exponaten aus ganz Norddeutschland von Projektgruppen und Einzelpersonen ist bis zum 25. Juni 2017 im Museum der Arbeit in Hamburg zu sehen. Führungen können gebucht werden.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »