Möbel (183 Artikel)

Fachbeiträge rund um das Thema Gestaltungmöglichkeiten bei Möbeln für Schreiner und Tischler

dsc_0042.jpg
Kritischer Rückblick auf die Passagen zur IMM Cologne 2018

Es war einmal

Aus den einstmals gut geplanten Passagen zur IMM Cologne ist ein unübersichtlicher Stadtmarathon mit unfokussierter Zielsetzung geworden. Dirk Schellberg hat sich die Highlights mühsam erlaufen. Abgesang auf ein Format, das an Identität verloren hat.
Interluebke-Lilu_01.jpg
Impressionen von der Kölner Möbelmesse 2018

Gezähmte Avantgarde

Zur Kölner Möbelmesse im Januar 2018 tummelten sich im Ausstellungsbereich Pure Living die großen Marken des Wohndesigns. Ethnostyle goes Germany, Germany goes Italy und was es sonst noch gab – Jonathan Radetz hat sich umgesehen.
Garderobe-Klybeck_01_frei.jpg
Junge Möbel von Klybeck

Baum aus Basel

Humorvolle Produkte des Designers und Möbelschreiners Baptiste Ducommun waren jüngst auf den Messen IMM-Cologne und Neue Räume in Zürich zu sehen. Als hochwertige Handelsware sind sie auch für Tischler und Schreiner interessant.
Bett-BOQ-Hilgers_03.jpg
Entwürfe von Michael Hilgers für die Müller Möbelwerkstätten

Der Tischler im Designer

Michael Hilgers hat 2012 mit dem Sekretär Flatmate erfolgreich seinen ersten Entwurf für die Müller Möbel-werkstätten platziert. Zur Kölner Möbelmesse 2018 zeigte er das Bett BOQ und den Wandsekretär Twofold. Beide punkten mit Witz und Handwerklichkeit.
köln,_passagen_2017___
Passagen zur IMM Cologne

Design in Hülle und Fülle

Seit 29 Jahren laden die Passagen parallel zur Kölner Möbelmesse zu einem Parcours durch die Kölner Innenstadt ein. Das immer vielfältigere Programm stellt vor Herausforderungen.
Panorama-Koeln.jpg
Möbelmesse 2018 in Köln

Smartes neues Möbeljahr

Vom 15. bis 21. Januar 2018 findet mit der IMM Cologne die erste Einrichtungsmesse des Jahres statt. Ein kurzer Wegweiser für gestaltungsaffine Tischler und Schreiner.
Holz-aus-Bayern-2017-Sachs_01.jpg
Sonderschau Holz aus Bayern 2017

Heiße Reifen, lodernde Glut

Der Wettbewerb Holz aus Bayern hatte 2017 das vieldeutige Thema »Heiße Möbel«, das von den für die Ausstellung nominierten Innungsschreinern tiefgründig interpretiert wurde.
OLYMPUS_DIGITAL_CAMERA
Möbelprojekte am Kölner Berufskolleg Ulrepforte

Freude am Experiment

Am Kölner Berufskolleg Ulrepforte setzen sich Tischlerauszubildende im ersten und zweiten Lehrjahr in Möbelprojekten mit gestalterischen Themen auseinander – nicht nur als Vorbereitung auf das Gesellenstück. Einblicke von Manfred Stommel-Prinz.
Kettnaker_hochwertige_Oberflaechenbehandlung.jpg
Im Porträt: Möbelmanufaktur Kettnaker

Schön ist, was gefällt

Als Ausdruck eines persönlichen Lebensstils und Problemlöser für den Alltag sollen die Möbel von Kettnaker mehr sein, als ein Stück Stauraum. Porträt eines inhabergeführten Möbelherstellers.
Portrait_Benjamin_Thut.jpg
Thut und Tossa fertigen gemeinsam Möbel

Wahlverwandtschaft

Die Schweizer Designmanufakturen Thut und Tossa haben seit dem Frühjahr 2017 einen gemeinsamen Standort: Im nahe Zürich gelegenen Buchs entwickeln beide Labels jeweils ihre eigene Kollektion und nutzen Synergien in Fertigung, Marketing und Vertrieb.
Armchair-_Rietveld_01.jpg
Neu entdeckter Möbelentwurf von Gerrit Rietveld

Ein später Rietveld

Der niederländische Architekt Gerrit Rietveld hat 1942 für das Amsterdamer Warenhaus Metz & Co einen Sessel entworfen, der nun mit Verspätung von 75 Jahren hergestellt wird.
Stuhl_01_9528.jpg
Entwicklung und Fertigung eines Esszimmerstuhls

Aus dem Vollen gefräst

Theophil Eichler hat sich im Rahmen eines Entwurfs an der Fachakademie für Raum und Objektdesign Garmisch-Partenkirchen mit der Entwicklung und Fertigung eines massiven Esszimmerstuhls auseinandergesetzt. Ergebnis ist der elegante und erstaunlich filigrane Stuhl Mio, für den er im März 2017 mit dem Bayerischen Staatspreis geehrt wurde.
Stuhl_TECTA_1049.jpg
Sammlung von Bauhaus-Originalen

Mehr als fliegende Stühle

Das Kragstuhlmuseum in Lauenförde gewährt Einblicke in das Schaffen bedeutender Gestalter des 20. Jahrhunderts – von Marcel Breuer über Walter Gropius bis zu Jean Prouvé.
Museum_03.jpg
Wettbewerb seit 1991

Archiv der Formen

Eine Ausstellung im Werkraumhaus Bregenzerwald zeigt an Exponaten der Wettbewerbe »Handwerk und Form« den Weg zu einer zeitgemäßen Ästhetik, die im Wissen und Können der Handwerker und ihrer Zusammenarbeit mit Gestaltern begründet ist.
01_Established_01_frei.jpg

Talent sucht Hersteller

Der Salone Satellite ist als Talentschau der Mailänder Möbelmesse Hotspot neuer Ideen, Materialien und Fertigungsverfahren für die Möbelbranche. Das große Ziel der jungen Designer ist der Sprung auf die Salone del Mobile, gewissermaßen gleichbedeutend mit dem Durchbruch im Markt. Doch letztlich gilt auch hier: Viele sind berufen, wenige auserwählt.…
Salone Satellite

Talent sucht Hersteller

Der Salone Satellite ist als Talentschau der Mailänder Möbelmesse Hotspot neuer Ideen, Materialien und Fertigungsverfahren für die Möbelbranche. Das große Ziel der jungen Designer ist der Sprung auf die Salone del Mobile, gewissermaßen gleichbedeutend mit dem Durchbruch im Markt. Doch letztlich gilt auch hier: Viele sind berufen, wenige auserwählt.…
Raffinierter Unterbau

Über Tisch und Bänke

Die Kombination CibusX aus Tisch und Bank entstand für einen Kunden – inzwischen fertigt die Schreinerei Hildinger und Koch aus Fellbach das prämierte Ensemble in Kleinserie.
Über Funktion und Herstellung

Interview mit Konstantin Grcic

Konstantin Grcic gehört zu den führenden Designern der Gegenwart. Er entwirft Möbel für internationale Galerien und renommierte Firmen. Andreas Küper ist Möbelschreiner in München. Ein Gespräch über das Spannungsfeld zwischen serieller und handwerklicher Fertigung.
Wofür Kohlefaser im Möbelbau gut ist

Klein, aber mit Tücken

Ein Beistelltischchen für einen Stammkunden, das klingt denkbar unspektakulär. Ist es aber nicht. Peter Gahr über Aufträge, die es in sich haben und wofür Kohlefaser im Möbelbau gut ist.
Nachwuchswettbewerb in Hamburg

Ein künstlerischer Prozess

Die fünfte Auflage des norddeutschen Gestaltungswettbewerbes »Holz bewegt« stellt noch deutlicher als in den Jahren zuvor Menschen in den Mittelpunkt. Dieser Schwerpunkt spiegelt sich in den Exponaten und ihrer fotografischen Inszenierung von Lena Jürgensen.