Startseite » Gestaltung » Möbel »

Einfach machen

Praktikum in Eindhoven
Einfach machen

Jan Christian Schulz studiert Produktdesign in Hannover. Im Praktikum bei dem niederländischen Möbelkünstler Piet Hein Eek durfte er einen Schrank entwickeln, der ein altes Gemälde trägt.

Jan Christian Schulz, Hannover

Über Design-Blogs und einen Fernsehbericht bin ich auf den niederländischen Designer Piet Hein Eek und seine unkonventionelle Möbelmanufaktur in Eindhoven aufmerksam geworden. Als ein Praktikum im Studium anstand, habe ich mich dort beworben und konnte im September 2016 beginnen. Piet Hein Eek verwendete als einer der ersten Gestalter Altholz für seine Möbel und hält dieses Recyclingkonzept bis heute aufrecht. Als ich sein Büro am ersten Tag betrat, hat er mir sechs verschiedene Projekte zur Auswahl vorgelegt. Ich habe mich für die Gestaltung eines Schrankmöbels entschieden, das möglichst effizient aus drei Holzplatten mit den Maßen 1220 x 2440 mm gefertigt werden sollte.
Ausgehend von verschiedenen Ideenskizzen habe ich Modelle für die Form der Schrankgriffe, die Haken sowie die Steckverbindungen der Griffe entwickelt. Im Diskurs mit Piet wurden die Proportionen für den Korpus gefunden. Bei der Umsetzung der Prototypen und der Bedienung der CNC-Maschine haben mich die Kollegen aus Büro und Werkstatt unterstützt.
Da Piet bereits die Sitzflächen von Hockern mit alten Gemälden bedruckte, kamen wir auf die Idee, auch den Schrank zu bedrucken: Unsere Wahl fiel auf das Gemälde »Italian Landscape with Umbrella Pines« von Hendrik Voogd aus dem Jahr 1807. Die Idee gefiel Piet so gut, dass wir auch die schon bestehende, aus exakt einer Platte gefertigte kleinere Variante des Schranks mit verschiedenen Gemälden bedruckten. Der 3-Platten-Schrank wurde in die Kollektion von Piet Hein Eek aufgenommen – das Möbelstück wird aktuell auf Anfrage hergestellt. Für mich war das Praktikum besonders lehrreich, da ich hier an der kompletten Entwicklung von der ersten Skizze bis zum fertigen Produkt mitarbeiten durfte!
Seit Ende Januar 2017 bin ich zurück an meinem Studienort Hannover. Hier arbeite ich an meiner Abschlussarbeit, in der ich mich mit norddeutscher Kultur und ihrem Handwerk beschäftige – in wenigen Wochen beginnt wieder die Modellbauphase.

Steckbrief

Vermeintlich grob gezimmerte Möbel aus Abfallholz haben ihn bekannt gemacht: Piet Hein Eek ist Designer und Unternehmer in Eindhoven. Fabrik, Laden und Restaurant unter einem Dach sind einen Besuch wert!
Eek & Ruijgrok, 5651 BP Eindhoven Tel.: +31 (40) 285-6610, Fax: -9460
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »