News

Döllken baut Standort Bönen aus

doellken_logistikzentrum_boenen.png
So soll der Eingangsbereich zum Verwaltungstrakt und Logistikzentrum von Döllken in Bönen künftig aussehen Foto: Döllken Profiles GmbH

Bis Ende des Jahres 2020 wird am Produktionsstandort von Döllken im nordrhein-westfälischen Bönen ein 10.000 qm großes Logistikzentrum entstehen. In diesem will der Kunststoffverarbeiter seine wesentlichen logistischen Aktivitäten bündeln und mehr Flexibilität und Performance hinsichtlich der gesamten Disposition und Abwicklung der Lieferungen erzielt gewinnen. Neben neuen Räumlichkeiten für Versand und Logistik werden auch 40 Büroarbeitsplätze und Sozialräume für über 180 Mitarbeiter entstehen.

Im Zuge des Neubaus wird das zur Surteco-Gruppe gehörende Unternehmen auch die Produktionsfläche in Bönen um rund 4.000 qm erweitern und damit weitere Kapazitäten für die Produktion von Sockelleisten, technischen Profile und LED-Bändern schaffen. Auf der verfügbaren Fläche können bis zu zwölf neue Extrusionslinien aufgebaut werden.

Die Erweiterung ist das bisher größte Investitionsprojekt in der Geschichte des Unternehmens. »Mit einer Gesamtinvestition von rund elf Millionen Euro wird Döllken seine Leistungsfähigkeit deutlich steigern. Die Kunden aus Handel, Industrie und Handwerk können sich auf noch besseren Service, schnellere Lieferfähigkeit und einen leistungsfähigen und zukunftsbeständigen Partner freuen«, erklärt CEO Hartwig Schwab.

Die ersten Arbeiten beginnen bereits im Januar 2020, der offizielle Baubeginn ist im Frühjahr geplant. Insgesamt werden die Bauarbeiten weniger als ein Jahr in Anspruch nehmen und im laufenden Betrieb realisiert.

Anzeige

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »