Startseite » Betrieb » Fuhrpark »

Eigenstrom für den Fuhrpark nutzen

BHKW mit Elektrofahrzeug-Ladetaste
Mit Eigenstrom laden

Ladesaeule Eigenstrom für E-Mobilität
Mit einem Tastendruck werden Fahrzeuge und E-Bikes geladen Foto: RMB/Energie GmbH

Elektromobilität und Kraft-Wärme-Kopplung mit BHKW (Blockheizkraftwerk) sind stark im Kommen. RMB/Energie, der norddeutsche Hersteller von Blockheizkraftwerken im Leistungsbereich von 2 bis 50 kW (elektrisch), hat dafür vor zehn Jahren eine Lösung entwickelt: die Elektrofahrzeug-Ladetaste.

Diese Standardfunktion auf dem Bedienfeld der BHKW-Steuerung signalisiert auf Knopfdruck den Vorrang für eine sofortige Stromerzeugung, auch wenn der Pufferspeicher im Normalbetrieb gerade keine Wärmeanforderung meldet. Die E-Auto-Ladefunktion bleibt maximal zwei Stunden aktiviert.

Die Eigenverwendung des vom BHKW produzierten Stroms ist wirtschaftlicher als der Zukauf aus dem öffentlichen Netz. Natürlich geht auch die in dieser Zeit produzierte Wärme nicht ungenutzt verloren, sondern wird dem Pufferspeicher bis zur maximalen Ladung zugeführt. Mit einem »neoTower«-BHKW wird die CO2-Menge laut Anbieter um ca. 30 Prozent reduziert.

RMB/Energie GmbH
Hauptstraße 543A
26683 Saterland
Tel. +49 4498 92288-0
www.rmbenergie.de


Mehr zum Thema Eigenstrom für die E-Mobilität

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]