Startseite » Ausbildung »

Rüstzeug für Sachverständige

Ausbildung
Rüstzeug für Sachverständige

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige sind qualifizierte Fachleute, deren Rat gefragt ist, wenn sich Handwerker und Kunde nicht einigen können. Als neutrale Dritte sind sie nicht nur in ihrem Handwerk besonders fit, sondern müssen sich auch in Rechtsfragen auskennen. Das notwendige Rüstzeug vermittelt die Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld an drei Standorten: Raesfeld, Verden an der Aller und Caputh bei Potsdam.

An mehreren Wochenenden im Jahr kommen dort Handwerker zusammen, um in einem Grund- und einem Aufbauseminar jeweils eineinhalb Tage Regeln und Richtlinien, das Verhältnis des Sachverständigen zum Gericht und den Ablauf eines Zivilprozesses zu lernen und die neuen Kenntnisse in praktischen Übungen zu trainieren. Die beiden Seminare sind Voraussetzung für eine spätere Bestellung und Vereidigung durch die Handwerkskammern.
Zur Aufgabe des Sachverständigen gehört, gerichtliche oder private Gutachten zu schreiben und zu vertreten. Das Fachwissen wird von Richtern, langjährigen Sachverständigen und Fachkräften aus der Handwerksorganisation vermittelt. Die Prüfung zu den rechtlichen Grundlagen wird an den Lehrgangsstandorten abgelegt. Die Überprüfung der fachlichen Kenntnisse erfolgt durch den Landesinnungsverband des jeweiligen Handwerks. Termine und weitere Infos unter Tel.: (02865) 608411 und www.akademie-des-handwerks.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »