Startseite » Ausbildung »

Azubis bei Holzma zeigen Erfindergeist

Ausbildung
Azubis bei Holzma zeigen Erfindergeist

Spart jährlich 25000 Euro ein: Ein spezieller Transportwagen ist das Herzstück der von Azubis entwickelten Restblechentsorgung bei Holzma
Beim weltgrößten Hersteller von Plattenaufteilsägen, der Holzma GmbH, hat ein Team von 20 Auszubildenden aus dem gewerblich-technischen Bereich eine automatisierte Restblechentsorgung entwickelt. Holzma verarbeitet jährlich mehrere Hundert Tonnen Stahlblech. Dazu schneidet ein Laser aus bis zu 20 mm starken Blechen alle benötigten Formen aus. Als Reste bleiben gitterförmige Bleche übrig, die bisher von Hand auf einen Gabelstapler geladen und zum Altmetallcontainer gebracht werden mussten. Die Holzma-Azubis haben weitgehend eigenverantwortlich einen Transportwagen entwickelt, der die Restbleche vom Abräumtisch des Lasers aufnimmt, sie auf Schienen über den Altmetallcontainer fährt und dort per Knopfdruck geleert wird. Der Wagen fährt anschließend in seine Ausgangsposition zurück. Auf diese Weise kann Holzma jährlich über 25000 Euro einsparen. Die Azubis sind mit ihrer Erfindung für den Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2012 nominiert, der im Oktober vergeben wird.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]