Was kann das Aggregat Module 45 von Homag?

Gehrungsschnitte auf der Plattensäge

Im Innenausbau und im Ladenbau sind Gehrungskonstruktionen gefragt. BFH Concept hat sich maschinell und organisatorisch darauf eingestellt.

Mit wenigen Handgriffen bereitet Tobias Keller, Produktionsleiter bei BFH Concept im badischen Meßkirch, die erst vor einem Jahr angeschaffte Plattensäge HPP 130 von Homag Plattenaufteiltechnik für Gehrungsschnitte vor. Den Programmschieber hat er über den Bedienpult bereits nach hinten fahren lassen. Vorne am linken Luftkissentisch drückt er den geparkten Schiebeanschlag des Gehrungssägenaggregats »Module 45« kurz nach unten. Daraufhin hebt sich dieser mit einer Art Kugelschreibermechanismus über das Tischniveau, sodass er sich auf die Säge zuschieben lässt. Ebenso klappt er an der linken Längsseite des Tisches ein Lineal zur Führung der Gehrungsschnitte nach oben. Während des Normalbetriebes würde dieser Anschlag die Bewegungsfreiheit beim Drehen von Platten und Streifen einschränken. Von einem Stapel mit etikettierten, 19-mm-Zuschnitten nimmt er die oberste, legt sie auf den Sägetisch und liest die Winkelangaben: Beide Längskanten sind auf 45,1° zu sägen.

Er geht zum Module-45-Aggregat gegenüber dem Bedienpult. Nach Digitalanzeigen stellt er mit Handkurbeln den Schnittwinkel auf 45,1 ° und die Schnitthöhe auf 19,3 mm. Schließlich lässt er den Niederhalter mit zehn leicht in Richtung Anschlag gedrehten Rollen nach unten fahren. Am Schiebeanschlag führt er nun das Werkstück am Aggregat vorbei und erhält eine präzise, geradlinige und messerscharfe Gehrung. Die schräg gestellten Rollen drücken das Werkstück sicher nieder und pressen es leicht gegen das Führungslineal. Der Luftkissentisch lässt die Werkstücke dennoch leicht gleiten. Der Schiebeanschlag stabilisiert ihre Ausrichtung und lässt sich leichter schieben als die Platten mit ihren messerscharfen Gehrungen allein.

Die Maßzugabe erfolgt automatisch

Über die Maßzugabe für den Gehrungsschnitt braucht sich Tobias Keller keine Gedanken zu machen. Er und seine Kollegen in der Arbeitsvorbereitung konstruieren zurzeit noch mit AutoCAD, ziehen die Stücklisten händisch aus den Schnitten heraus und tragen sie in eine später an die Zuschnittoptimierung Schnittprofi(t) zu übergebende Excel-Datei ein. Neben den Informationen für die Kantenanleimmaschine lässt sich für jede der vier Werkstückkanten ein Schnittwinkel eintragen. Die Schreinerei plant, die Konstruktion und Arbeitsvorbereitung auf Vectorworks umzustellen. Dann wird die Erstellung und Übertragung der Stückliste einschließlich der Winkelinformationen vollautomatisch ablaufen.

Schnittprofi(t) ermittelt beim Erstellen der Schnittpläne anhand des Winkels, der Plattendicke und der Sägeblattdicke automatisch die Maßzugabe. Der Mann an der Säge braucht sich nicht darum zu kümmern. Wenn ein Plattenzuschnitt mit einem Winkelschnitt zu versehen ist, erkennt er das auf dem Etikett, das er aufklebt sobald ein Teil fertig zugeschnitten ist. Die nachzuschneidenden Zuschnitte sammelt er in der Regel, um vielleicht einmal täglich alle Gehrungsschnitte hintereinanderweg abzuarbeiten.

Neues Standbein

BFH Concept ist Zulieferer von Holz- und in Ungarn gefertigten Metallprodukten für die Möbelindustrie sowie den Ladenbau. Die Holzsparte ist in den letzten Jahren geschrumpft, der Metallbereich gewachsen. Rund um Pfullendorf gab es bis vor einem Jahr drei Standorte mit einer Schreinerei, einer Lackiererei und einer Verwaltung. Neues Standbein mit dem Markennamen »Raummeisterei« ist der Innenausbau und richtet sich an Privatkunden und kleinere Gewerbebetriebe. Vor einem Jahr stand die Schreinerei von Josef Demmelhuber in Meßkirch altershalber zum Verkauf. BFH-Concept kaufte das Gebäude sowie das Inventar mit Werkstatt und Ausstellung, übernahm die Mitarbeiter und verlegte seinen Firmensitz nach Meßkirch. Insgesamt arbeiten hier jetzt 20 Menschen.

Vom Markt gefragt, effizient gefertigt

Geschäftsführer Matthias Bork will mehr bieten als das Gewöhnliche. Daher hat er sich für die Plattensäge mit Gehrungsschnittmodul entschieden und sagt: »Die HPP 130 mit dem Module 45 gibt uns Schlagkraft im Zuschnitt und erlaubt uns, effizient und präzise Gehrungskonstruktionen zu realisieren. Die sind in unserem Segment sehr gefragt. Im Verkauf und in der Werkstatt läuft das wirklich gut. Alles passt.«


Kontakt

Anwender: BFH Concept GmbH
88605 Meßkirch
www.bfh-concept.com

Maschine: Homag
Plattenaufteiltechnik GmbH
75365 Calw, www.homag.com


dds-Redakteur Georg Molinski besuchte
BFH Concept und seine Raummeisterei vor Ort in Meßkirch. Er fand ein quirliges Team vor, das als Zulieferer und Spezialist die Schreinerei als weiteres Standbein quasi neu erfindet.


Matthias Bork BFH Concept

»Gehrungen bremsen uns nicht mehr aus. Die
Plattensäge schneidet sie einfach nach.«