Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Auf Biegen und Pressen

Maschinen & Anlagen
Auf Biegen und Pressen

Die Vakuum-Membranpresse von Barth wurde ursprünglich für die Herstellung formverleimter Möbelteile entwickelt. Doch schnell hat sich herausgestellt, dass sich die Maschine für ein wesentlich breiteres Einsatzspektrum eignet.

Ein Herausforderer für die herkömmliche Furnierpresse – das ist nach der Einschätzung des Maschinenherstellers Barth die Vakuum-Membranpresse VMP. Mehr und mehr, so das Unternehmen, schickt sich die Vakuumpresse an, die herkömmliche Furnierpresse in kleinen und mittleren Betrieben zu verdrängen. Auch in größeren Betrieben wird bei der Verpressung empfindlicher Beschichtungsmaterialien wie etwa Hochglanz-HPL vermehrt von der Furnierpresse auf die Vakuumpresse umgestellt. Die Vielzahl der kreativen Anwendungen reicht vom Furnieren über das Ummanteln, Schichtstoffbelegen und Umleimen bis zum Verformen thermoplastischer Mineralwerkstoffe. Die Membranen der Furnier- und Beschichtungspresse sind hochelastisch und rückstellfähig. Zudem sind in der Presse hochwertige Vakuumkomponenten verbaut, sodass sie eine langlebige und zuverlässige Komponente jeder Werkstattausstattung sein kann. Die Presse ist standardmäßig mit einer speziell für diese Anforderung entwickelten Naturkautschukmembrane ausgestattet. Die Membrane wird im gedehnten Zustand transluzent. Der Effekt dient als Indikator für die Belastung der Membrane und ermöglicht einen Blick auf das Werkstück. Selbst nach starker Dehnung stellt die Membrane wieder zurück. Eine optional verfügbare Silikonmembrane wird zur Verformung von bis zu 220 °C heißen thermoplastischen Kunststoffen oder Mineralwerkstoffen eingesetzt. Die integrierte Vakuumpumpe mit großen Leitungsquerschnitten ermöglicht ein schnelles Evakuieren. Das System erzeugt eine Pressung von maximal 10 t/m². Es werden verschiedene Größen angeboten: Die Varianten reichen in der Länge von 1000 bis 15 000 mm und in der Tiefe von 700 bis 3000 mm.

Barth GmbH
84550 Feichten/Alz
Tel.: (08634) 9827-0, Fax: -27
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »