Startseite » Technik »

Kücheninsel im Altbau

Technik
Kücheninsel im Altbau

Für eine denkmalgeschützte Altbauwohnung in einem Münchener Villenviertel fertigte die Schreinerei Müller eine Küche mit pfiffigen Detaillösungen.

Der Innenarchitekt und Designer Michael Morten Neumayr hatte den Auftrag, eine 250 m2 große Altbauwohnung in München-Bogenhausen nach den Vorstellungen der Besitzer umzubauen. Als langjähriger Partner Neumayrs führte die Schreinerei von Wilhelm Müller aus Reckendorf die Innenausbauarbeiten aus.

Der Raum, in dem sich die 50 m2 große Küche befindet, war bislang die Bibliothek der herrschaftlichen Wohnung. Um die Holzvertäfelung zu erhalten, wurde im Abstand von 35 cm eine Wandscheibe aus Glas gestellt, die die Küchenzeile aufnimmt. Durch diesen Kunstgriff verschwinden die beiden rechts und links stehenden Hochschränke zu einem Drittel in der Wand und wirken weniger wuchtig.
Schiebetüren aus satiniertem Glas ermöglichen den Zugriff auf den Oberschrank sowie den Raum zwischen Ober- und Unterschrank. Hier befindet sich ein etwa 30 cm tiefer Stauraum, in dem Küchenutensilien, Gewürze usw. untergebracht sind. Die Küchenzeile steht auf einem 18 cm hohen weißen Podest, das den Küchenbereich optisch vom Essbereich trennt. Außerdem dient es zur Aufnahme von Sanitär- und Elektroleitungen.
Der freistehende Küchenblock mit Kochfeld wirkt durch die transluzente, hinterleuchtete Scheibe äußerst leicht. Er besteht aus Nussbaum-furnierten MDF-Platten, deren Kanten mit Edelstahl belegt sind. Die Konstruktion bildet das Passepartout für die Unterschränke, die mit weiß beschichteten Fronten für edle Zurückhaltung stehen.
Das vorhandene Bad war für die Bedürfnisse einer vierköpfigen Familie zu klein und entsprach nicht dem sonst so edlen Ambiente der Wohnung. In das ehemalige, 20 m2 große Elternschlafzimmer wurde deshalb ein neues Bad eingebaut. Auch hier wurde ein 18 cm hohes Podest eingezogen, in dem die Sanitärinstallationen verlaufen. Dadurch ergab sich die Möglichkeit, die Dusche mit einem ebenerdigen Zugang zu konzipieren und die Badewanne im Podest auf eine angenehme Sitzhöhe von 45 cm zu versenken. Die rundum verglaste Dusche war planerisch sehr aufwendig. Ihr Boden besteht aus vier satinierten, rutschfesten und von unten beleuchteten Glasplatten, die einem das Gefühl geben, über den Boden zu schweben. Verstärkt wird dieser Effekt durch die dezent hinterleuchteten Glasseitenwände.
Speziell für dieses Projekt entwarf Innenarchitekt Neumayr einen Waschtisch aus gefärbtem Gussbeton. Er ist vor einer hinterleuchteten Glaswand angebracht. Der Kontrast von schwerem Beton und fragilem Glas erzeugt eine spezielle Spannung und bekommt durch die Wasserhähne, die aus dem „Licht“ zu kommen scheinen, eine fast surreale Komponente. Hochschiebeschränke, die seitlich in dem Waschtischverbau verschwinden, sorgen für Stauraum. HJG

Schreinerei Müller

Wilhelm Müller und seine 18 Mitabeiter arbeiten bereits seit mehreren Jahren mit dem Münchener Innenarchitekten Michael Morten Neumayr zusammen.
Schreinerei Müller 96182 Reckendorf www.mueller-kreativer-innenausbau.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »