Startseite » Technik »

Hält die Hand fern vom Werkzeug

Technik
Hält die Hand fern vom Werkzeug

Keine Guillotine, sondern effektiver Handschutz mit Nahinfrarotsensor
Altendorf bietet mehr Sicherheit mit einem Nahinfrarotsensor

Der Formatsägenhersteller Altendorf hat mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und dem Institut für Arbeitssicherheit (IFA) einen Nahinfrarotsensor entwickelt, der zwischen menschlicher Haut und Werkstücken unterscheidet. Angeordnet vor der Schutzhaube, löst der Sensor innerhalb von Millisekunden einen Abweiser, den »Shutter«, aus, wenn eine Hand in den Gefahrenbereich eindringt. Gleichzeitig mit der Auslösung des Shutters setzt der Sägeantrieb aus. Tritt dagegen ein normales Werkstück in den Bereich des Sensors, läuft der Sägevorgang störungsfrei weiter. Der innovative Sensor nutzt ein von der Hochschule patentiertes Verfahren, das sich eine recht einfache Tatsache zunutze macht: Auch wenn menschliche Haut für unsere Augen unterschiedlich aussieht, ist ihre Helligkeit im Nahinfrarotbereich bei allen Menschen nahezu identisch. Gleichzeitig unterscheidet sich menschliche Haut deutlich von anderen Materialien. Die Messung ist schnell, zuverlässig und funktioniert unabhängig von Umgebungsbedingungen wie Feuchtigkeit, Verschmutzungen, Temperatur oder Licht.

Wilhelm Altendorf GmbH & Co. KG 32429 Minden Tel.: (0571) 9550-0, Fax: -111 www.altendorf.com
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »