Startseite » Technik » EDV »

In Zukunft schneller konstruieren

Fertigungsbasierte CAD-Planung folgt den Arbeitsschritten in der Werkstatt
In Zukunft schneller konstruieren

Extragroup: der Möbelentwurf wird direkt in Fertigungsdaten übersetzt
Extragroup verfolgt mit der Software Interiorcad eine neue CAD-Planungsstrategie, den sogenannten Fertigungsrealismus. Die Planung erfolgt fertigungsbasiert, angelehnt an Werkstatt-Abläufe. Dadurch erhält man eine verlässliche Ausgabe auf die CNC-Maschine, es werden Materialien hinterlegt, man erhält eine fotorealistische Darstellung und eine Stückliste. Konkret zeichnet man ein Bauteil, wie man es gefertigt haben möchte: mit dem Bohrer-Werkzeug setzt man z.B. Bohrungen im 3D, mit sofort sichtbarem Ergebnis. Gleiches gilt für Fräsungen, Konturzüge, Nuten, Fälze, Beschläge. Für häufige Möbeltypen übernimmt ein Korpusgenerator die Fleißarbeit. Die vordefinierten Elemente sind dennoch individuell, denn man kann sie ändern oder eigene Bauteile hinzufügen. Alles, was konstruiert wurde, ist versehen mit Stücklisteninformationen. Die Übergabe der Stücklisten von Interiorcad an eine Branchensoftware wird mit der von Extragroup entwickelten Software Profacto gewährleistet. Profacto kann die Stückliste einer kompletten Inneneinrichtung verarbeiten, ohne sie manuell erfassen zu müssen. Halle 11.1, Stand 140

Extragroup GmbH
48149 Münster
Tel.: (0251) 39089-0, Fax: -10
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »