Startseite » Technik » Ausbau »

Vom Stardesigner

Vlieskaschierte Akustikelemente von Owa
Vom Stardesigner

BHV-19-12-Guido-Erbring-16.jpg
Tropfenförmige Lampen ergänzen die systemeigenen LED-Elemente Foto: Odenwald Faserplattenwerk GmbH

Das vom Architekten Hadi Teherani entworfene Akustik-Element Corpus ist ein Beleg dafür, dass Deckensegel mehr sein können als eine Verlegenheitslösung. Nicht umsonst wurden die kubischen, vlieskaschierten Mineralfaserelemente mit mehreren Designpreisen ausgezeichnet.

Die quadratischen und rechteckigen Deckenelemente sorgen auch in den Betriebsrestaurants von Beckhoff Automation, einem Hersteller von Automatisierungstechnik, für effektvolle Lichtakzente und verbesserte Raumakustik. Die zehn dreidimensionalen Akustikelemente können beliebig kombiniert und entweder nahtlos verbunden oder mit variablem Abstand verbaut werden. In einem komplexen Planungsprozess wurden die Elementgrößen in Abhängigkeit vom Sprinklerraster, von der gewünschten Beleuchtung und von der Anordnung der Lüftungsauslässe errechnet. So war es möglich, die Sprinklerköpfe in die Corpus-Elemente zu integrieren. Um die weißen Akustikelemente stärker hervorzuheben, wurden alle Träger, Bleche und Lüftungsrohre zwischen der Decke und den Elementen geschwärzt. Zudem wurden die Corpus-Elemente auch als Wandabsorber angebracht.

Odenwald Faserplattenwerk GmbH

63916 Amorbach

Tel.: (09373) 201-0, Fax: -130

www.owa.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Grafik: Jahresumsatz Tischler

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »