Startseite » Ligna 2019 »

»You will never work alone«

SCM auf der Ligna 2019
»You will never work alone«

SCM zeigt auf der Ligna eine Smart Factory. Sie läuft optimiert nach Materialverbrauch, Fertigungskosten oder Dringlichkeit. Roboter und Mensch arbeiten Hand in Hand.

Smart Manufacturing zeigt SCM auf seinem 4000 m2 großen Ligna-Stand in Halle 13. Die ausgestellte »Smart&Human Factory« basiert auf digitalen Automatisierungssystemen mit fortschrittlicher Mensch-Maschine-Interaktion und Rundumüberwachung des Fertigungsflusses. Sie setzt sich aus innovativen, flexiblen und modularen Anlagen zusammen. Alle Komponenten lassen sich problemlos konfigurieren, sodass der Betreiber die Herausforderungen der Losgröße 1 effizient meistern kann. Dank Robotik entlastet die Smart&Human Factory die Mitarbeiter von sich wiederholenden Tätigkeiten mit geringer Wertschöpfung. Der Leitspruch »You will never work alone« fasst das Ziel der Idee zutreffend zusammen. Nach der Vorabvorführung einer konkreten Anwendung seiner Smart&Human Factory bei den Tagen der offenen Tür 2019, an denen vom 31. Januar bis 2. Februar mehrere Tausend Besucher zum Technologiezentrum in Rimini (Italien) gekommen sind, wird SCM auf der Ligna eine noch umfangreichere Version präsentieren: ein vollautomatisches System für das Herstellen von Möbeln. Es deckt alle Tätigkeiten in Büro und Werkstatt ab, von der Planung des Möbelstücks bis zum Erstellen der CNC-Programme und vom Zuschnitt der Platte bis zur Montage.

Es handelt sich hierbei um einen Prozess, der darauf abzielt, Arbeitsgänge wie Zuschnitt, Kantenbearbeitung und Bohren der Platten so weit wie möglich zu optimieren, um Abfall, Reststücke und Umrüsten der Maschinen für den Auftragswechsel zu reduzieren. Am Prozessende werden dann die einzelnen Aufträge wieder zusammengeführt und die Individualisierung in diese Produktionsphase verschoben. Anthropomorphe Industrieroboter von Kuka entlasten den Menschen von sich wiederholenden Tätigkeiten mit geringer Wertschöpfung. Sicherheitssensorik erübrigt in den letzten Produktionsphasen etwa bei der Montage, dem Beschlagsetzen, der Leimangabe oder der Oberflächenbehandlung das Einzäunen der Roboter. Darüber hinaus kümmern sich intelligente fahrerlose Unterflurfahrzeuge von MiR flexibel um die Prozesslogistik. Das Fertigungsleitsystem »Maestro Watch« überwacht den Status aller Werkstücke und steuert und optimiert den Gesamtprozess. Das »IoT Maestro Connect-System« erfasst und analysiert für Maestro Watch und das vorausschauende Wartungssystem die Daten der Maschinen und Anlagen.

Halle 16, Stand C06/1

SCM Group Deutschland GmbH

72622 Nürtingen

Tel.: (07022) 9254-0, Fax: -311

www.scmgroup.com

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »