Der Begriff „Nesting“ kommt aus dem englischen und bedeutet „Verschachteln“. In der Holzbearbeitung versteht man darunter das Verfahren, flächige Materialien wie MDF- oder Dekorspanplatten mit möglichst wenig Verschnitt in kleinere Teile aufzuteilen.

Für Nesting benötigt man eine CNC-Maschine mit entsprechender Ausstattung hinsichtlich Vakuumerzeugung (möglichst stark), Tischausführung (i.d.R. Rastertisch) unnd ggf. Beschick- und Entladeeinrichtungen. Darüber hinaus ist eine spezielle Nestingsoftware erforderlich, die das Verschachteln der benötigten Teile übernimmt.

Die Vorteile des Nestings sind u.a.:

  • geringer Verschnitt
  • das Fertigbearbeiten der benötigten Teile in einem Schritt (formatieren, nuten, bohren/fräsen)

Nachteile des Nestings sind u.a.:

  • horziontales Bohren nur mit speziellen Lösungen wie z.B. „Schreinertraum“ der Fa. Grupp möglich
  • starkes Vakuum erforderlich
  • Werkstückauflage (Opferplatte) muss nach einigen Arbeitszyklen ersetzt oder abgefräst werden

(Symbolfoto: Holz-Her)


Hier geht es zu Erfahrungsberichten von Kollegen, die mit Nesting arbeiten:

Homag BOF 722 und WoodNest bei Ladenbauer Schweinforth

Format-4 Profit H10 und FlashNest bei der Schreinerei Walk

Biesse Rover B und TopSolid bei Tischlerei Schneider

Schreinertraum von Grupp (SCM/CADLine) bei Schreinerei Maierhofer


MASCHINEN, WERKZEUGE UND SOFTWARE FÜR DAS NESTING-VERFAHREN:

Nextec7735_lift_front.jpg
Nesting-CNC von Holz-Her

Einfach und CNC-genau

Mit der 3-achsigen Nestingmaschine Nextec und ihrer Software hat Holz-Her bereits vor gut einem Jahr eine digitale Schreinerwerkstatt geschaffen. Jetzt gibt es das Nachfolgemodell mit fünf Achsen. Es bringt noch mehr Effizienz und Flexibilität in die Fertigung.
Holz-CNC_Gewema.jpg
»Holzfraese powered by Gewema«

Was kann die Holz-CNC?

Eine CNC-Maschine aus Holz, gebaut vom Schreiner für den Schreiner: Dieses Unikum zog auf der diesjährigen Holz-Handwerk jede Menge neugierige Besucher an. Was steckt hinter der Holz-CNC von Erfinder Burkhard Bessler?
WZA_Niederhalter_schnitt.14.jpg
Nesting-Aggregat mit Niederhalter von Benz

Es fixiert und Fräst

Für die Nestingbearbeitung hat Benz ein Fräsaggregat mit einer Niederhaltervorrichtung entwickelt, um auch kleine Teile während der Bearbeitung sicher auf dem Maschinentisch zu fixieren. Die Raffinesse des Aggregats ist die integrierte Kühlfunktion sowie der Abtransport der Späne. Ein Lüfterrad erzeugt im gekapselten Bearbeitungsraum einen Unterdruck,…
01_Leuco_Nest_fraesen.jpg
Cleveres Nesting-Verfahren vermeidt Vakuumprobleme

Schokoladenschnitte

Was hat Schokolade mit Nesting zu tun? Schokoladentafeln lassen sich einfach an der Nut brechen und Holzplatten lassen sich da, wo sie bereits genutet sind, ganz leicht durchfräsen. Diese Erkenntnis nutzt Dirk Schweinforth in seinem Messebau- und Zulieferunternehmen.
Tobias_Kroner.jpg
Nesting-BAZ für Gipskarton

»Es staubt halt ein bisschen«

Formteile erleichtern die Arbeit im Trockenbau. Kaform hat sich als Zulieferer darauf spezialisiert. Geschäftsführer Tobias Kroner bearbeitet Gipskarton im Nesting-Verfahren auf einem normalen, in der Holzbearbeitung üblichen BAZ.
Nextec7735_lift_rechts_RGB_300dpi.jpg
Software- und Maschinenpaket von Holz-Her

Plattenzuschnitt in der Möbelwerkstatt 4.0

Holz-Her hat Industrie 4.0 für eine handwerkliche Möbelfertigung realisiert: Der Schreiner wählt einen Schranktyp aus, passt ihn an und füllt den Warenkorb. Ein Fertigungsleitsystem lässt Konstruktionsmodule, Verschachtelungssoftware und Maschinen Hand in Hand agieren.
Cabineo von Lamello einfräsen im Nesting-Verfahren

Bestechend einfach

Zusammenstecken, Schrauben anziehen – fertig. Mit dem Cabineo von Lamello lässt sich ein Schrank kinderleicht montieren. Der Tischler freut sich darüber, dass sich der Verbinder im Nesting-Verfahren einbohren lässt. Wie leicht das geht, zeigt Marc Henschen von Masterwood.
Nesting-Maschine mit Multizonenvakuumtisch von Biesse

Sie passt exakt in die Linie

Die Maschinenbaureihe Rover FT von Biesse ist für die Nesting-Fertigung ausgelegt. Sie teilt Rohformatplatten auf, bearbeitet die Zuschnitte weiter und versieht sie etwa mit Bohrbildern oder Fräsungen. Die Maschine bearbeitet kleine und große sowie dünne und dicke Platten. Der innovative Arbeitstisch spannt außerdem die verschiedensten Plattenwerkstoffe…