Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Zuckerbäckerbunt

Mineralwerkstoff von LG in einem japanischen Appartement
Zuckerbäckerbunt

HiMacs-Kitchen-Tokio.jpg
Poppig-verspielter Rückzugsort: das »Nagatacho Flat« in Tokyo Foto: Jan Vranovsky

Der britische Designer Adam Nathaniel Furman hat ein Appartement in Tokyo gestaltet, bei dem – neben einer Mischung aus natürlichen und Hightech-Materialien – der Mineralwerkstoff Hi-Macs von LG Hausys zum Einsatz kam. Die Arbeitsflächen bestehen aus halbtransparentem Hi-Macs in pastelligen Rosa- und Blautönen aus der Lucent-Kollektion. Furmans Großmutter stammt aus Japan und mit Begeisterung, so Furman, beteiligten sich die Bauherren an der Farb- und Materialauswahl für das Sanierungsprojekt: Die Privatwohnung des Rentnerehepaares wurde umgestaltet und ertüchtigt.

Bonbonfarben sind ein Markenzeichen Furmans, dessen Arbeiten bereits auf der ganzen Welt ausgestellt wurden (www.adamnathanielfurman.com). Buntheit ist sein Programm: Aufgewachsen mit multikulturellem Familienhintergrund, gestaltet er Möbel, Interieurs und Kunstobjekte als kindlich-subversiven Gegenentwurf zur Tristesse der nüchtern-rationalen Alltagswelt. Die vordergründige Verspieltheit der 160 m2 großen Wohnung mit drei Schlaf- und zwei Badezimmern im Herzen Tokios folgt jedoch einem Plan: Die Farben definieren Funktionsbereiche und jedes Material spielt eine Rolle im Gesamtkonzept. Die Hi-Macs-Platten setzen skulpturale Akzente in der Wohnung und wirken wie eine »Kinderzimmerversion« von Marmor.

LG Hausys Europe GmbH

60528 Frankfurt

Tel.: (069) 583029-463

www.himacs.eu

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2020

EINZELHEFT

ABO

Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »