Werkstoffe

Nagelneues Altholz ohne Holz

Plastische Altholz-Reproduktion vom »Imi-Beton«-Hersteller

Der Verbundwerkstoff-Hersteller Schubert hat sich mit »Imi-Beton« einen Namen gemacht, einer Platte aus MDF oder HDF, beschichtet mit einer mineralischen Masse, die natürliche Marmoranteile enthält. Im Laufe der Jahre wurde das patentierte Verfahren weiterentwickelt und die Produktpalette um Stein- und Metallimitate erweitert.

Als Reaktion auf Gestaltungstrends wie »Shabby Chic«, »Used Look« oder »Vintage« hat sich Schubert nun der Imitation von Altholz zugewandt. Herausgekommen ist ein Werkstoff mit dem Aussehen des vergrauten und sonnenverbrannten Holzes, aus dem alte Berghütten bestehen. Die originalgetreu nachgebildeten Oberflächen sind plastisch und detailreich, aber nicht splittrig. Durch die Authentizität des Gealterten und Benutzten steht das Material in bewusstem Gegensatz zu den heute teilweise überperfekten und vielfach als zu steril empfundenen Produktentwicklungen. Sechs Altholz-Dekore mit einer bis zu 6 mm starken Struktur stehen zur Auswahl. Großformatige Platten ermöglichen eine rationelle Verarbeitung, besonders im Messe- und Ladenbau. Jeder Innenausbaubetrieb kann das Produkt mit allen handelsüblichen hartmetallbestückten Werkzeugen wie gewohnt verarbeiten. Erst im Februar 2013 feierte »Imi-Altholz« auf der Zuliefermesse ZOW Bad Salzuflen Premiere, im Mai wurde der Verbundwerkstoff dann auf der Messe Interzum in Köln vorgestellt.
Schubert GmbH & Co. KG 48493 Wettringen Tel.: (02557) 9377-40, Fax: -49 www.imi-beton.com

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »