Startseite » Gestaltung » Werkstoffe »

Projektbezogene Produktion bei Varicor: Meine Wunschwanne

Projektbezogene Produktion bei Varicor
Meine Wunschwanne

Wer gießt, biegt nicht: Varicor fertigt Formen nach Maß Foto: Varicor GmbH
Wer gießt, biegt nicht: Varicor fertigt Formen nach Maß Foto: Varicor GmbH

Der Mineralwerkstoff »Varicor« wird im Elsass produziert – seit 1985. Neben plattenförmigem Material bietet der Hersteller dank ausgereifter Gießtechnik und eigenem Werkzeugbau schon immer auch 3D-Formteile an. Da die Anforderungen für Einzelprojekte oder Kleinserien immer individueller werden, produziert Varicor heute auch auftragsbezogene Formate. Auch die Plattenstärke kann projektbezogen angepasst werden. Außerdem gehört es zum Tagesgeschäft, individuelle Farben und Dekore auch in Kleinmengen und in kurzer Zeit herzustellen. Als neues Hilfsmittel bietet Varicor hierfür einen Farb- und Dekorkonfigurator auf seiner Homepage an. Der Hersteller gießt außerdem ein modernes Programm an Becken, Duschwannen, Badewannen und Spülen, die als Unterbau-Elemente verwendet werden. Neben Unifarben entstehen im Gießprozess auch Formteile in strukturierten Dekoren, passend zum Plattenmaterial. Dabei erfüllen die Produkte immer sämtliche Normen und sind CE-konform. Das bedeutet z. B., dass intensive Heiß-Kalt-Wechsel dem Material nichts anhaben können.

Das Gießen von 3D-Teilen beschränkt sich nicht nur auf Sanitär-, Küchen-, und Laborelemente; es werden z. B. auch Möbelelemente hergestellt. Darüber hinaus kann Varicor durch das Gießen von z. B. kompletten Waschtischen helfen, die Effizienz in Projekten zu steigern. Das Fräsen, Verkleben und Schleifen entfällt dann beim Kunden. Dies hilft bei hoher kundenseitiger Auslastung und kann wirtschaftlich sinnvoll sein.

Das Unternehmen liefert auch an verschiedene Industrien, in denen teilweise anspruchsvollste Normen zu erfüllen sind. Deshalb ist es üblich, Rezepturen zu optimieren. Dies hat z. B. dazu geführt, dass für medizinische und hygienische Anwendungen Sonderrezepturen entwickelt wurden, die durch antibakterielle und antivirale Wirksamkeit einen Mehrwert bieten.

Um diese Individualität und Flexibilität langfristig bieten zu können, setzt Varicor auf Fertigungstiefe: So werden z. B. auch die Granulate, teilweise in einem Recyclingprozess, für strukturierte Dekore im eigenen Haus hergestellt. Ebenso verhält es sich mit den Klebersystemen. Deswegen sind bei Varicor neben Klebern auch optimierte flüssige Produkte für die Reparatur erhältlich, oder das Colorline-System für dauerhafte Schriften. Und im Übrigen führt Fertigungstiefe auch zu reduzierten Transportwegen und trägt damit zur Nachhaltigkeit bei.

Varicor GmbH
76571 Gaggenau
Tel.: (07225) 9739-0, Fax: -49
www.varicor.de


Mehr zu Mineralwerkstoff…

Mehr Werkstoffe…

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »