Möbel

Ruhe in Bewegung

Josef Egelseder besinnt sich auf das Wesentliche seines Handwerks: Aus Massivholz und den tradierten Verbindungen komponiert er ein atemberaubendes solitäres Möbelstück in ruhiger, symmetrisch aufgebauter Gestaltungssprache.

Prof. Peter Litzlbauer, Staatl. Akademie der bildenden Künste Stuttgart, Fachbereich Architektur und Design

Der strenge Korpus ruht auf einer Betonplatte, die Rückwand und die beiden Türen sind in Rahmenbauweise ausgeführt. Deren horizontale Teilung im goldenen Schnitt unterstreicht die fast majestätische Ausstrahlung dieses Büroschrankes. Durch Herausdrehen der Korpushälften entsteht im geschlossenen Möbel mittig ein breiter Spalt, dadurch wirkt die Ansicht leicht perspektivisch. Die Teilung wird durch das Zusammenführen der unteren Türfriese wieder aufgehoben, was dem Schrank seine Schwere entzieht und die Vertikale in besonderer Weise betont. Geradezu genial platziert ist die japanische Schwalbenschwanzverbindung im mittleren Querfries der Türen: Der Längsfries ist dadurch unterbrochen und der Spalt wirkt durch die Form des Schwalbenschwanzes auseinander- gezogen – ein einmaliger gestalterischer Kniff, der größte Anerkennung verdient. Doch dabei bleibt es nicht: Josef Egelseder hebt den rechten Winkel an den Außenkanten des Schrankes auf, indem er die Korpusseiten konisch verjüngt. Deutlich sichtbar wird dies durch die Schwalbenschwanzzinken an den Korpusaußenseiten.
Das Innenleben des Büroschrankes bleibt der ruhigen, schlichten Ausstrahlung treu. Raffiniert sind die Verschlussmechanismen dem Blick des Betrachters entzogen, im Fertigungsprozess sind die Magnetteile verdeckt in den Holzverbindungen eingebaut worden. Als einzig sichtbare Metallteile verbleiben die Bänder der stumpf einschlagenden Türen. Der Büroschrank von Josef Egelseder ist ohne Frage ein herausragendes Meisterstück. Die Stimmigkeit der Materialien mit Konstruktion und Formensprache verweisen neben dem profunden handwerklichen Verständnis auf außerordentlich hohe gestalterische Kompetenz.

Peter Litzlbauer

»Ein grandios entwickeltes Meisterstück.«

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 12
Aktuelle Ausgabe
012/2019

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »