Startseite » Branche » News »

Weiterbildung in Sachen Altbau

News
Weiterbildung in Sachen Altbau

Denkmalpflege und Altbausanierung haben Saison. Auch im vergangenen Jahr überstiegen die Ausgaben für das »Bauen im Bestand« die Investitionen im Neubausektor. Darauf weißt die Akademie Schloss Raesfeld hin. Die Reparatur alter Gebäude und Denkmäler erfordere Spezialkenntnisse von den ausführenden Handwerkern.

Im Oktober 2009 startet Schloss Raesfeld mit einem neuen Kurs zum »Geprüften Restaurator im Handwerk«. Berufsbegleitend erarbeiten sich die angehenden Denkmalspezialisten in rund 18 Monaten ihre Kenntnisse und Fertigkeiten. Voraussetzung für die Kursteilnahme ist der Meistertitel oder vergleichbare Kenntnisse in den berufen Maler/Lackierer, Maurer, Raumausstatter, Schmied, Schlosser, Metallbauer, Steinmetz, Stuckateur, Tischler oder Zimmerer.
Die Fortbildung schließt mit einer offiziellen Fortbildungsprüfung vor der Handwerkskammer Münster. Der Titel »Geprüfter Restaurator im Handwerk« wird neben dem Meistertitel geführt. Die Fortbildung kann staatlich gefördert werden. Weitere Infos unter: Akademie Schloss Raesfeld e.V., Tel.: (02865) 6084-13, Fax: -10. www.akademie-des-handwerks.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 3
Aktuelle Ausgabe
03/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »