Startseite » Betrieb » Fuhrpark »

Peugeot verbindet beim e-Expert Hydrogen einen E-Motor mit Wasserstoff-Brennstoffzelle

Peugeot verbindet beim e-Expert Hydrogen einen E-Motor mit Wasserstoff-Brennstoffzelle
Ist das die Zukunft?

Peugeot-e-Expert-Hydrogen.jpg
Der Peugeot e-Expert Hydrogen ist zum Marktstart zunächst nur in Frankreich und Deutschland erhältlich Foto: Peugeot

In drei Minuten Strom für 400 km tanken, das verspricht der Peugeot e-Expert Hydrogen.

Was nach einer Batteriegeneration der nächsten Dekade klingt, dem liegt eine einfach Idee zugrunde. Unter dem bis zu 6,1 m³ Volumen fassenden Laderaum ist ein Wasserstofftank verbaut. Mit einer im Motorraum verbauten Wasserstoff-Brennstoffzelle wird dieser Wasserstoff mit Sauerstoff aus der Luft kombinier,t um Strom für den E-Motor zu erzeugen. So fährt der e-Expert Hydrogen nicht nur etwa 50 km rein elektrisch über seine 10,5-kWh-Ionenbatterie, sondern häng mit der Brennstoffzelle noch über 350 km dran. Und das Schönste ist: Außer Wasserdampf kommt nichts aus dem Auspuffrohr.

Peugeot Deutschland GmbH
65423 Rüsselsheim
Tel.: +49 6142 293 5000
www.peugeot.de

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Messe-Ampel 2022

messe_eingang_salone_del_mobile_web

dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »