Startseite » Ausbildung » Meisterstücke »

Sinn und Zweck

Ein Koffer für Skiwachsutensilien – Meisterstück von Katharina Klein
Sinn und Zweck

Der Skiwachsutensilienkoffer von Katharina Klein ist ein außergewöhnliches Meisterstück! Diskurs von Prof. Axel Müller Schöll über den Unterschied zwischen Sinn und Zweck.

Eine kurze Beschreibung eines Gegenstandes beginnt häufig mit der einleitenden Redewendung »Sinn und Zweck ist es …«, als ob das eine auch das andere meinte. Dabei handelt es sich um zwei grundverschiedene Dinge, die in der Geschichte des Möbelbaus, die viel älter ist, als die des Designs, die Grundpfeiler für deren Qualität beschreiben.

Der Zweck von Tisch, Stuhl, Schrank, Bett braucht nicht erklärt zu werden; ganz anders ist es aber mit Möbeln, die in den zurückliegenden Epochen einem besonderen Ritus gewidmet waren, deren kunstvolle Bearbeitung etwa die besondere Wertschätzung zum Ausdruck brachte. Das Möbel zum Sticken mit einer Einlegeplatte in der Fläche, das Küchenmöbel zum Brotbacken mit einer aufklappbaren Arbeitsplatte, um darunter Teig gehen zu lassen oder der Spieltisch mit Schubladen für verschiedene Spielutensilien.

In diese Serie sich vor ihrem Zweck verneigender Möbel reiht sich der Skiwachs-Utensilienkoffer von Katharina Klein mit seinem klappbaren Gestell als Typenmöbel ein! Und darüber hinaus hat es noch einen ganz eigenen Sinn – nämlich jene Eigenheit, die sich mit Sinnen erfahren lässt: mit den Augen und den Ohren, mit der Haut. Da sind die geschmeidigen Verbindungen der Korpusteile, die im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne mit feiner Nadel gestrickt sind; die eigenwillige Farbkombination, die entsteht, wenn das Celeste-Bleu (Desktop-Linoleum) die zart linierte sibirische Lärche und silbergrauen Filz auf Distanz hält; oder das sogenannte Glissen der Deckplatte, wenn sie auf hartem Ahornholz geführt zur Seite geschoben wird, um den Zugriff in das Wachsdepot freizugeben.

Das richtige Wachsen von Ski ist eine Kunst, die entscheidend den Grad von Erfolg und Genuss in diesem Sport beeinflusst. Und für Künstler und Künstlerinnen dieser Disziplin trifft das Meisterstück von Katharina Klein sowohl den Sinn wie auch den Zweck ganz vortrefflich!


Prof. Axel Müller-Schöll lehrt an der
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Innenarchitektur und Ausbaukonstruktion.
dds und dem Tischlerhandwerk ist er seit vielen Jahren beratend und als Autor verbunden.

Vertikalschnitt zum Koffer …
… und zum klappbaren Gestell
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »