Startseite » Allgemein »

Glunz: Ertragslage hat sich deutlich verbessert

Allgemein
Glunz: Ertragslage hat sich deutlich verbessert

Aber von auskömmlichen Preisen ist man in vielen Segmenten noch weit entfernt

In einem schwierigen Geschäftsumfeld hat die Glunz AG, Meppen, im Geschäftsjahr 2004 ihre Umsatz- und Ertragslage verbessert. Die Nettoumsatzerlöse wurden gegenüber 2003 von 306,3 Millionen Euro um 26,1 Prozent auf 386,3 Millionen Euro gesteigert. In der Glunz-Gruppe erhöhte sich der Nettoumsatz von 332,7 Millionen Euro auf 407,5 Millionen Euro, ein Plus von 22,5 Prozent.

Die Ertragslage hat sich merklich erholt: Die Glunz AG erwirtschaftete 2004 einen Jahresüberschuss von 3,3 Millionen Euro (Vorjahr: Jahresfehlbetrag von 44,0 Millionen Euro); die Glunz-Gruppe erzielte 6,4 Millionen Euro Überschuss (Vorjahr: Jahresfehlbetrag von 44,6 Millionen Euro). „Allerdings konnten wir trotz Durchsetzung von Preiserhöhungen die gestiegenen Materialpreise für Holz, Leim und Energie im Markt nicht immer weitergeben“, so Christian G. Schwarz, im Vorstand der Sonae Indústria zuständig für die Glunz AG. „Deshalb sind wir von auskömmlichen Preisen in vielen MDF- und Span-Segmenten noch weit entfernt.“ www.glunz.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »