Startseite » Allgemein »

Bürkle steigert Umsatz dank Photovoltaiksparte

Allgemein
Bürkle steigert Umsatz dank Photovoltaiksparte

Die Bürkle GmbH konnte ihren Umsatz im Jahr 2008 von 108 auf 115 Millionen Euro steigern. Aus dem Stand gelang dem Spezialist für Pressen- und Laminieranlagen im neuen Geschäftsfeld »Photovoltaik« ein Absatz von 31 Millionen Euro. Damit erzielt Bürkle rund 27 Prozent des Umsatzes in der Solarenergie. Bis Ende 2010 plant Bürkle die Hälfte seines Umsatzes in diesem Bereich zu erzielen.

In der Sparte Holz erwirtschaftete der Anlagenbauer im vergangenen Jahr 50 Millionen Euro, bei Elektronik 15 Millionen Euro und beim Service 19 Millionen Euro. Die Exportquote lag bei 80 Prozent. Derzeit arbeiten an den Standorten Freudenstadt und Mastholte 488 Mitarbeiter.
Aufgrund der angespannten Wirtschaftslage rechnet Bürkle für 2009 mit einem Umsatzrückgang von über 30 Prozent. Um den erwarteten Rückgang zu überbrücken, arbeitet Bürkle an verschiedenen Standorten kurz.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2022
EINZELHEFT
ABO
Frühjahrsneuheiten 2022
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds-Gewinnspiel

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »