Anti-Schallwellen: Kolar macht Platten dekorativ und biegsam
Anti-Schallwellen: Kolar macht Platten dekorativ und biegsam

Die Fräsung als Produkt

Zweiseitig eingeschnittene Akustikplatten

Platten durch Einschneiden biegsam zu machen – diese Technik hat der Zulieferspezialist Kolar mithilfe einer 5-Achs-CNC-Maschine zu seinem Produkt gemacht: durch einseitiges oder zweiseitiges Sägen bzw. Fräsen entstehen dekorative Akustikplatten, die sich verformen lassen. Mit der Dukta-Platte – ein Schweizer Patent, von Kolar in exklusiver Lizenz produziert – ist es möglich, zwei- oder dreidimensional gewölbte Formen zu bauen – für Wand- und Deckenverkleidungen, Trennwandelemente oder Möbelstücke. Das Grundmaterial ist je nach Kundenwunsch eine Dreischichtplatte, Sperrholz oder MDF. Für besondere Anwendungen kann auch Massivholz verwendet werden.

Franz Kolar GmbH
A 1150 Wien
Tel.: +43 (2236) 3-1724 Fax: -2396