Meisterstücke (110 Artikel)

40078769

Himmel und Hölle

Dominik Volkert hat ein Hängesideboard in der Eleganz der 1980er-Jahre entworfen: Makassar und mattschwarzer Lack, eine angedeutete Durchdringung, Klappe, Schubkästen und Tür. So weit, so gediegen – bis die Tür ihr Geheimnis offenbart.
40057325

Quader auf Rehbeinen

Bernd Stelzer ist eine bemerkenswerte Neuinterpretation des klassischen Sekretärs gelungen. Das Meisterstück zeigt durchweg eine sehr anspruchsvolle handwerkliche Qualität, insbesondere auch bei den selbst entwickelten, technisch raffinierten Beschlägen.
40054148

Ruhe und Bewegung

Zwei aktuelle Meisterstücke aus der Meisterschule München könnten auf den ersten Blick Geschwister sein – in stilsicherer Materialzuweisung zeigen sie einmal statisch und einmal dynamisch in Stollengestelle eingebundene Korpusstrukturen.
40047931

Konsequent gedacht

Adam Czernia hat mit seinem Meisterstück vorrangig ein Ziel vor Augen, nämlich seine High-End-HiFi-Ausstattung optimal in einem Hängesideboard unterzubringen. Nicht nur das ist ihm sehr gut gelungen – es entstand ein rundum interessantes Möbelstück.
40040015

Meister der Winkel

Mit seinem Schreibtisch aus Eiche, Mineralwerkstoff und in Nextellack gekleideter MDF ist Patrick Föhner ein kühner Wurf gelungen. Ursula Maier begeistert sich gleichermaßen für die Modernität, die Handwerklichkeit und die virtuose Geometrie des Möbels.
Schreibtisch in MDF, Eichefurnier und Lack. Gestell aus geschwärztem und geöltem Stahl. Erik Clauß, Meisterschule für Schreiner München

Abkehr von der ersten Idee

Kantig und asymmetrisch steht der Schreibtisch von Erik Clauß im Raum. Kaum zu glauben, dass der erste Entwurf noch rund und symmetrisch war! Axel Müller-Schöll hat sich mit der Entwurfsgeschichte befasst – und hält die erste Idee für die überzeugendere.
Kommode in geölter Lärche und Linoleum im Farbton »Pewter« von Stefan Goldbrunner, Schulen für Holz und Gestaltung Garmisch-Partenkirchen

Heitere Flächen

Als Meisterstück schwebte Stefan Goldbrunner eine vielseitig nutzbare Kommode aus einheimischem Holz mit natürlich behandelter Oberfläche vor. Entstanden ist ein zeitlos elegant anmutendes Möbel in harmonischen Maßverhältnissen.
Truhe in Tanne und Filz von Andreas Schmid, Meisterschule München. Das Möbel soll Wäsche und kleinere Accessoires aufnehmen

Truhe, Bank oder beides?

Andreas Schmid nennt sein Meisterstück »Bett-Truhe« und knüpft damit an einen etwas in Vergessenheit geratenen Möbeltypus an. Für Peter Litzlbauer liegt hier eine Kombination aus Truhe und Bank vor, ausgeführt in unkonventioneller Massivholzbauweise.
Phonosideboard in Eiche und Mooreiche. Sebastian Ludwig, Meisterschule Berlin

Eine Frage des Blickwinkels

Mit seinem teilmassiven Phonosideboard bezieht sich Sebastian Ludwig auf den Stil der 1950er- und 1960er-Jahre. Ursula Maier möchte das Wesentliche dieses Stils klar benennen, damit es besser erkannt und im eigentlichen Sinne umgesetzt werden kann.
Damit der schmucke Kandadier als Tischlermeisterstück durchgeht, hat Patrick Baschner zusätzlich ein Trockendock mit Schubkasten angefertigt (ohne Bild)

Kür auf dem Wasser

Patrick Baschner hat sich im Rahmen seiner Meisterprüfung an der Fachschule für Holztechnik und Gestaltung Hildesheim den Traum von einem selbst gebauten Kanadier erfüllt. Sein Bericht zeigt, wie tief er sich dazu in die neue Materie eingearbeitet hat.