Startseite » Technik » Zubehör »

Farbe im Blut

Zubehör
Farbe im Blut

Der Tiroler Lackhersteller Adler ist in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen. Viele Tischler und Schreiner schätzen in Deutschland die innovativen Produkte und den Service des familiengeführten Unternehmens. In diesem Jahr feiert Adler seinen 80. Geburtstag.

Wenn Unternehmen sich einen Slogan verpassen, passt das manchmal gut und manchmal weniger gut. Beim österreichischen Lackhersteller Adler heißt es seit langem »In unseren Adern fließt Farbe«. Für ein familiengeführtes Unternehmen, dass sich seit 80 Jahren mit dem Thema Lack beschäftigt, sicher nicht die schlechteste Wahl.

Adler produziert Möbellacke und Beizen, Fensterbeschichtungssysteme, Bautenlacke und Holzschutzmittel sowie ein DIY-Komplettprogramm. Produziert wird ausschließlich am Stammsitz Schwaz in Tirol. Adler ist der größte Lackhersteller in Österreich: Jährlich verlassen rund 15000 Tonnen Lack das Werksgelände.
Gegründet 1934 von Johann Berghofer, wird das Unternehmen heute von Andrea Berghofer in der dritten Generation geführt. Vater Günther sitzt im Aufsichtsrat, Schwester Claudia ist für Marketing und Kommunikation der Tiroler verantwortlich. Mit knapp 500 Mitarbeitern erzielt Adler einen Umsatz von rund 90 Mio. Euro, etwas über die Hälfte davon im Export. In Deutschland ist man seit 1984 mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft vertreten. Servicestützpunkte befinden sich in Landshut, Ulm und Herford. Vertriebsgesellschaften gibt es neben Deutschland auch in Italien, Polen, Schweiz, Tschechien und der Slowakei.
Mehr als 100 Mitarbeiter sind bei Adler in Forschung und Entwicklung tätig. Das erklärt, warum das Unternehmen immer wieder mit innovativen Produkten Furore macht. Ein Beispiel dafür ist »Aqua-Resist«, ein Klarlack auf Wasserbasis, der bei einkomponentiger Verarbeitung die gleiche Beständigkeitsklasse (1-B1) erreicht wie 2K-Lacke. Für diese Entwicklung wurde Adler im Oktober 2013 mit dem Innovationspreis der Messe Holz in Basel ausgezeichnet. Erst diesen Sommer wurde das Beizenprogramm »Aqua-Colora« vorgestellt. Durch die Semitransparenz dieses Systems bleibt die Holzmaserung trotz intensiver Farbgebung. Mit den Beizen lassen sich ausgefallene Trendtöne realisieren, ohne mit einem deckenden Lack arbeiten zu müssen.
Für den Fensterbereich hat Adler auf der Fensterbau/Frontale eine Zwischenbeschichtung vorgestellt, die eine extrem hohe Nasshaftung aufweist. »Aquawood Isogrip HighRes« ist durch den zweikomponentigen Aufbau zwar etwas aufwendiger in der Verarbeitung, schützt durch die hervorragende Haftung jedoch sehr gut vor Schäden und beugt Problemen bei Winterbaustellen vor.
Seit 15 Jahren beschäftigt sich Adler intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit. Ende der Neunzigerjahre war man eines der ersten Unternehmen, die sich nach »EMAS«, einem freiwilliges Standard der Europäischen Union, zertifizieren ließen. Die Entwicklung wasserverdünnbarer Lacke wird seit langem systematisch vorangetrieben. Heute beträgt der Anteil der wasserbasierten Produkte an der Gesamtproduktion rund 65 Prozent.
Der 80. Geburtstag des Unternehmens wurde im September übrigens mit einem relativ schlichten geselligen Beisammensein gefeiert. Andrea Berghofer: »Wir wollten jene in den Mittelpunkt stellen, die den Erfolg von Adler ausmachen: die Mitarbeiter«. –HJG

steckbrief

Adler ist der größte Lackhersteller Österreichs. Das familiengeführte Unternehmen produziert u.a. Möbellacke, Beizen und Fensterbeschichtungssysteme. In diesem Jahr feiert Adler sein 80-jähriges Bestehen.
Adler Werk Lackfabrik Johann Berghofer GmbH & Co. A-6130/Schwaz/Tirol, Tel.: +43 (5242) 6922-0 www.adler-lacke.com

Andrea Berghofer

Die Geschäfte der Adler-Werk Lackfabrik führt seit dem Jahr 2001 Andrea Berghofer. Sie ist die Enkelin des Firmengründers Johann Berghofer.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »