Startseite » Technik » Zubehör »

Ein Prozess der Erneuerung

Zubehör
Ein Prozess der Erneuerung

Das Land- und Amtsgericht Duisburg musste unter Denkmalschutzauflagen saniert werden. An den geschichtsträchtigen Türen wurden Fitschenbänder durch innovative Bandtechnik von Simonswerk ersetzt.

Fassaden und Fenster der denkmalgeschützten Gerichtsgebäude hatten die Sanierung bereits hinter sich. Beim zweiten Abschnitt, der Erneuerung der Innenräume, bestand die Denkmalschutzbehörde darauf, die Türen nicht auszutauschen, sondern zu überarbeiten. Den Auftrag zur Erneuerung von 237 Türen musste die Tischlerei Wedig aus Duisburg bei laufendem Amtsbetrieb ausführen, zusammen mit einem Maler- und Lackiererunternehmen. Zwingend erforderlich war deshalb eine exakte Terminplanung, eine durchdachte Logistik und eine reibungslose Zusammenarbeit der Gewerke. Es wurden Bauabschnitte mit bis zu 15 Türen definiert. Bei der Auswahl der Bandtechnik stimmte sich die Tischlerei mit dem Beschlaghersteller ab: »Bereits in der Angebotsphase haben wir gemeinsam die Möglichkeiten für den Austausch der Türbänder geprüft. Die Entscheidung für die Serie Variant fiel nach der Ausführung eines Musteranschlages an einer Tür vor Ort«, berichtet Andreas Westlinning, einer der Simonswerk-Anwendungstechniker. Die Technik der verwendeten Modellvariante »Variant Compact« eignet sich besonders für die Sanierung, da die Verstelltechnik am Türflügel angebracht ist und nicht an der Zarge: Bei den bestehenden Zargen reichte der Platz nicht aus, um moderne 3D-Verstelltechnik zu befestigen. Das Compact-Band mit seiner Rolle im Durchmesser 22,5 mm erfüllt sowohl die Denkmalschutzauflagen als auch die technischen Ansprüche: Gefordert waren wartungsfreie Axial-Radial-Gleitlager und ein Belastungswert bis 160 kg. Die 3D-Verstelltechnik ermöglicht eine Justierung von +/-3,0 mm zur Seite und zur Höhe sowie eine Veränderung des Andrucks von +/-1,0 mm. Die Höhenverstellung verhindert ein Absacken der Tür und ermöglicht es dem Verarbeiter bei der Montage, das Türelement schnell und effizient auszurichten. -HN


Fitschenbänder – es gibt sie noch!

ach so!

Auch »historische« Fitschenbänder zum Einstemmen – ohne 3D-Verstellung – werden von Simonswerk noch produziert, in verschiedenen Ausführungen, Rollenlängen und Kopfformen.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »