IMG_0133.jpg
Blick in die Korpuspresse KP-6-CNC von Priess und Horstmann
Vollautomatische Korpuspresse von Priess und Horstmann

Korpusse im Takt

Ganz flink im Takt verpresst sie einen Korpus nach dem anderen, auf Wunsch sogar vollautomatisch: die Korpuspresse »KP-6-CNC von Priess und Horstmann.

Alle gängigen Schränke im Küchen- und Büromöbelbereich kann die hoch automatisierte Korpuspresse »KP-6-CNC von Priess und Horstmann verarbeiten. Sie arbeitet nach dem Fügeprinzip und lässt sich nach Wunsch automatisieren. Sowohl die Zuführung der Seitenteile über die vorgeschaltete Zuführ- und Wendeeinrichtung »ZWA-CNC« als auch die vollautomatische Beschickung der Rückwände lassen sich realisieren. Die vertikalen Teile werden bei der Presse durch den Bediener manuell eingestellt. Im Idealfall positionieren sich Haltearme entsprechend der im Pressprogramm hinterlegten Daten und erleichtern dem Bediener damit das Einsetzen dieser Korpusteile. Der Bediener muss danach lediglich den abschließenden Pressvorgang bestätigen, bevor der Korpus automatisch die Presse verlässt und in den nachgeschalteten Montagebereich gefördert wird. Die perfekte Ergänzung dieses Systems bildet die automatische Teilezufuhr und exakte Positionierung der vertikalen Teile in der Presse über den »BOT-CNC«. Die Seiten werden dann über eine verkettete, vorgeschaltete Fertigungsanlage von Priess und Horstmann bearbeitet und anschließend in einer unteren Förderebene der ZWA zugeführt. Die Rückwände werden durch den Bediener manuell in einen sogenannten Igel gestellt und auf einer oberen Transportebene der Rückwandbeschickung bereitgestellt.

Priess, Horstmann GmbH & Co. KG

32479 Hille

Tel.: (05734) 9601-0, Fax: -39

www.priess-horstmann.com