Startseite » Technik » Maschinen & Anlagen »

Autonom, universell, effizient

Roboterzellen von Bürkle setzen Türrohlinge zusammen
Autonom, universell, effizient

Buerkle_HH_Abb_(2).jpg
Der Roboter längt die Riegel ab, setzt sie zusammen und verbindet sie

Roboter halten mehr und mehr auch Einzug in mittelständische Betriebe. Bürkle hat eine universell einsetzbare autonome Fertigungszelle für die Herstellung von Türen entwickelt. Sie misst die Riegellängen, längt die Riegel mit einer Kappsäge ab und setzt sie mit Leim und Tacker zu einem Leerrahmen zusammen. Auch Decklagen und das Einlegematerial können zugeführt werden, je nachdem, wie weit der Türrohling vorbereitet werden soll. Hohe Präzision und Wiederholungsgenauigkeit sowie selbstständiges, automatisches Einrichten und Rüsten sind bei der Zelle selbstverständlich. Die Anwendung für die Türenproduktion ist für Bürkle nur als ein Beispiel für den Einsatz dieser Roboterzelle zu verstehen. Grundsätzlich sind damit alle möglichen Bearbeitungen denkbar. Der Roboter kann mit den verschiedensten Aggregaten bestückt und individuell programmiert werden, natürlich auch für klassische Roboteraufgaben wie Beschicken und Abstapeln.

Robert Bürkle GmbH

72250 Freudenstadt

Tel.: (07441) 580, Fax: 7813

www.buerkle-gmbh.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 5
Aktuelle Ausgabe
05/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Grafik: Jahresumsatz Tischler

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »