Startseite » Technik »

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Technik
Darf’s ein bisschen mehr sein?

Mit einer Länge von bis zu sechs Metern ersetzt der Ducato einen kleinen Lkw. dds- Autoexperte Dieter Rolfes hat den Großraumtransporter unter die Lupe genommen.

Dieter Rolfes

Als »riesig«, bezeichnet Fiat Professional-Marketingleiter Thomas Rompel in einem Gespräch mit der dds-Redaktion den Fiat Ducato-Großraumkastenwagen mit dem langen Radstand (4035 mm) und der 120-PS- oder gar 160-PS-Maschine. Der unter dem Ducato-Maxi anzusiedelnde Transporter mit einem Laderauminhalt von 13 Kubikmetern (mit Superhochdach und Überhang sogar 17 Kubikmeter) hat dann eine Stehhöhe von 2,17 m. Bemerkenswert am Fiat Ducato Großraumkasten ist, dass
  • er mit 53 cm die niedrigste Ladekante in seinem Segment hat
  • die Grundfläche von 7,0 Quadratmetern reicht, um einen kleinen Lkw zu ersetzen
  • die rechte Schiebetür mit ihrer Breite von 1,25 m jede Palette schluckt und die hintere doppelte Flügeltür grpß genug ist, um Arbeits- und Baumaterialien auch per Stapler oder Hubwagen an Bord zu hieven
Der Ducato im Praxistest
Groß wie der Fiat Ducato-Großraumkasten ist auch sein Wendekreis: 13,5 m. Ihn und die erwähnte Fahrzeuglänge muss der Chauffeur im Auge und Griff haben, alles andere »nimmt ihm der tolle Ducato schon selbst ab«, meint Testfahrer Jürgen Haas von der Firma Ladenbau van Bergh aus Dernbach. Über den starken Diesel mit seinen drei Litern Hubraum, 116 kW (157 PS) und dem gewaltigen Drehmoment von 400 Newtonmetern (Nm) ist im Testtagebuch zu lesen: »Unglaublich starkes Triebwerk. 400 Nm sind ein Hammer. Souveräne Kraft in allen Lagen. Beim realen Verbrauch wird die Werksangabe überschritten: Statt 8,2 Liter 10,6 und 11,4 in der Spitze unter Dauerlast, bei Normal- und Überlandfahrt, Koblenz-Trier und Koblenz-Winterberg, statt 7,8 effektiv 8,4 Liter Diesel.« Und zur serienmäßigen Ausstattung von Fahrwerk und Bremsen: »Standfest und ohne Fading die Bremsen. Scheiben rundum. Unterdruck-Bremskraftverstärker und Bremsassistent. Bosch-ABS und Antischlupfregelung, im Testwagen (160 Multijet Power) mit Hill-Holder und Lastenkontrolle (LAC), heißt: elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) unter Berücksichtigung des jeweiligen Beladungszustandes.«
Für den Großraum-Ducato stehen schreinerspezifische Einrichtungen und Transportsicherungen zur Verfügung, im Ein-Rechnungs-System mit Sortimo über den nächsten Fiat-Händler, am besten den Fiat-Professional-Betrieb. »Es lohnt sich immer, einen für das bestimmte Gewerbe ausgebauten Fiat-Transporter zu erwerben. Die Einrichtung macht sich nach wenigen Jahren – es kommt auf die Laufleistung an – bezahlt. Dann kann sie problemlos in den nächsten Ducato übernommen werden«, so Fiat-Mann Thomas Rompel.

Kompakt Fiat Ducato Maxi Großraumkasten 35
  • Radstand: 4,03 m
  • Fahrzeuglänge: 5,98 m
  • Laderaum (l x b x h): 3,70 m x 1,87 m x 1,93 m, (Laderaumhöhe alt. 2,17 m)
  • Laderaumvolumen: 13 m3, alt. 17 m3
  • zul. Gesamtgewicht: 3500 kg
  • Nutzlast: 1360 kg
  • Anhängelast: 2500 kg (gebr. 12 %)
  • Motor: 3,0 L Multijet-Power-Diesel
  • Leistung: 116 kW (157 PS)
  • Maximales Drehmoment: 400 Nm bei 1700 min-1
  • Verbauch: 8,4 bis 11,4 L Diesel
  • Preis: ab 20550 Euro zzgl. MwSt.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »