Startseite » Branche » News »

Zwischen den Extremen

Deutsche Säge und Holzindustrie beklagt Preisschwankungen:
Zwischen den Extremen

Während im Frühjahr die Holznachfrage stark anzog, ist seit Sommer die Nachfrage für Nadelschnittholz aufgrund von hohem Lagerbestand bei Handel und Verarbeitern deutlich gesunken. Die Preise sind daher in den letzten Wochen erheblich gefallen. Wie eine aktuelle Marktumfrage unter den Mitgliedsunternehmen des Deutschen Säge- und Holzindustrie Bundesverbands e.V. (DeSH) zeigt, schätzen mehr als 40 % der Teilnehmer die Geschäftslage bei Nadelholz für die nächsten Monate sehr pessimistisch ein. «Bereits im Juli ist die Produktionstätigkeit im Vergleich zu den vorherigen Monaten deutlich verringert worden«, erklärt DeSH-Präsident Jörn Kimmich.

Die Preise für Rundholz sind hingegen über alle Baumarten hinweg stark gestiegen.

Hintergrund dieser gegenläufigen Entwicklung ist der große Vorratsaufbau beim Holzhandel und in weiteren Verarbeitungsstufen, der oftmals den Jahresbedarf deutlich überstieg. Zudem ist eine allgemeine Abschwächung der Corona-Sondereffekte, wie etwa im Heimwerkerbereich, zu beobachten.

Gebe es keine Veränderungen in den nächsten Monaten, werde die Säge- und Holzindustrie den Export ausbauen, um Produktionskapazitäten zu erhalten und weiterhin Schadholz aus deutschen Wäldern verarbeiten zu können.

»Das Hin und Her zwischen den Nachfrageextremen schadet der Branche langfristig. Wir wollen sicherstellen, dass wir die Herausforderungen der Zukunft meistern können. Ganz oben auf der Agenda steht die Holzverfügbarkeit für den heimischen Holzbau, ohne die die Klimaneutralität des Gebäudesektors nicht erreicht werden wird. Wir benötigen aber auch bessere Marktprognosen und Bedarfsanalysen, sowie eine schnelle und effektive Infrastruktur für Transport und Logistik, um bei Extremwetterereignissen das Holz schnell verarbeiten zu können. Von zentraler Bedeutung sind auch die politischen Rahmenbedingungen, angefangen bei der europäischen LULUCF-Verordnung bis hin zu der deutschen Klimaschutzgesetzgebung«, so Kimmich abschließend.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
MeistgelesenNeueste Artikel
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]